Fahrer flüchtet aus Tunnel - Auto brennt

Markus Hofmann

Erneut hat sich am heutigen Dienstagabend im Schützenalleetunnel ein Unfall ereignet. Der Verursacher des Unfalls flüchtete, als etwas Unerwartetes geschah.

Die Polizei berichtet: Gegen 18:25 Uhr verursachte ein noch unbekannter Autofahrer im Schützenalleetunnel (Fahrtrichung Osten, kurz nach Tunneleinfahrt) einen Verkehrsunfall und flüchtete danach zu Fuß. Ein anderes Fahrzeug war nicht in den Unfall involviert.


Einige Zeit später geschah etwas Unerwartetes: Das Auto fing plötzlich aus ungeklärter Ursache Feuer, kurze Zeit bevor es abgeschleppt werden sollte. Die gesamte Tunnelanlage wurde unverzüglich gesperrt. Die Feuerwehr war bis gegen 20:30 Uhr mit Lösch- und Bergungsarbeiten beschäftigt, wobei der Verkehr beeinträchtigt wurde.

Verletzte gab es nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei keine. Der Unfallschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Die Fahndung nach dem Fahrer läuft.

Die Tunnelanlage wurde in Fahrtrichtung Osten um 21:15 Uhr wieder freigegeben. In stadteinwärtiger Richtung blieb die Tunnelanlage in der Folge für geplante Wartungsarbeiten gesperrt.