Explosionsgefahr nach Gasaustritt am Friedrichring – Altstadtring gesperrt

fudder-Redaktion

Nach einem Gasaustritt am Friedrichring in der Freiburger Innenstadt ist derzeit der nördliche Altstadtring blockiert. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort, die Verkehrsbeeinträchtigungen sind erheblich.



Bei der Baustelle auf dem Friedrichring wurde am heutigen Mittwoch, kurz nach 13 Uhr, Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Nach neustem Kenntnisstand soll das Gas aus einem Wohn-und Geschäftshaus in der Merianstraße ausgetreten sein. Das Anwesen wird derzeit evakuiert.


Badenova und Feuerwehr sind jedoch noch immer auf der Suche nach der Austrittsstelle. "Unsere Lecksucher sind an der Arbeit", sagt Yvonne Schweickhardt von Energieversorger Badenova. Das Unternehmen kann derzeit noch nichts zur Ursache des Schadens sagen.

Die Absperrung im Bereich des Siegesdenkmales wurde vergrößert, so dass auch die dortigen Bushaltestellen durch den öffentlichen Personennahverkehr nicht mehr angefahren werden können. Die Straßenbahnen sind derzeit noch nicht betroffen.

Der Sicherheitsbereich gilt nicht nur für den Straßenverkehr. Auch Fußgänger müssen an den Absperrstellen zurückbleiben. Der nördliche Altstadtring wurde zwischen Rotteckring und Siegesdenkmal abgeriegelt, dutzende von Feuerwehrfahrzeugen, Polizei und Rettungsdienste befinden sich vor Ort.

Der Straßenverkehr ist weitgehend zum Stillstand gekommen. Nach BZ-Informationen scheint der Gasaustritt nicht im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zu stehen, die derzeit auf dem Friedrichring stattfinden.
Mehr dazu:

[Foto: Konstantin Görlich]