Ex-SC-Spieler Cissé hat geheiratet – nicht seine Freundin

Charlotte Janz

Das ist frech: Wie gestern bekannt wurde, soll der ehemalige SC-Spieler Papiss Demba Cissé geheiratet haben. Nicht eingeladen: seine Freundin. Die wartete in England nämlich brav auf den Newcastle-Spieler. Während der in Paris eine andere zur Frau nahm.



Papiss Demba Cissé, der frühere Bundesliga-Profi des SC Freiburg, macht Schlagzeilen – und es geht nicht um Fußball. Der 30-jährige Senegalese soll seine Hochzeit in einem Yachtclub in der Nähe von Paris gefeiert haben – während seine britische Freundin den jetzigen Torjäger von Newcastle United in seiner Heimat wähnte. Das berichten die Bild-Zeitung und das britische Boulevard-Blatt The Sun.


Demnach soll Rachelle Graham, eine 24-jährige Schönheitskönigin mit dem Titel Miss Newcastle, sich darüber gewundert haben, dass ihr Freund sich von seiner Reise nicht melde. So soll sie ihren Cissé auf Facebook gesucht haben – und schnell fündig geworden sein. Denn dort stieß sie auf Bilder ihres Freundes mit seiner neuen Ehefrau. Cissé soll die senegalesische Volleyball-Nationalspielerin Awa Diallo geheiratet haben.

Laut Sun soll die Familie des Fußballstars eine Frau mit akfrikanischen Wurzeln für Cissé gewollt haben. Der soll sich dem Wunsch gefügt haben. Rachelle Graham soll ihrem Freund noch beim Packen behilflich gewesen sein für seine angebliche Reise in die Heimat. Nach seiner Hochzeit mit einer anderen soll sie sich verletzt und angewidert gezeigt haben. "Ich wünschte, er hätte den Anstand gehabt, es mir vorher zu sagen", wird Graham zitiert.

Mehr dazu:

[Foto: dpa]