"Es ist noch lange keine Krise!"

Dirk Philippi

Die Wölfe Freiburg haben den Start in die Oberliga-Saison verpatzt. Sechs magere Punkte von möglichen 18 hat das Team von Coach Sergej Svetlov verbuchen können, die zwei ersten Heimspiele gingen verloren und ein Playoffrang ist – bei einem Spiel mehr – bereits fünf Punkte entfernt. Trotz der ernüchternden Zahlen wirkte Wölfe-Pressesprecher und -Gesellschafter Holger Döpke nach der knappen 3:4-Niederlage gegen den EC Bad Tölz ruhig und besonnen, als ‚Der Eissportenthusiast’ nachgefragte.



Kurzzusammenfassung Döpke:

  • Unglücklicher Saisonstart
  • Leistungssteigerung sichtbar
  • Keine Krisensituation
  • Unbefriedigende Ausländerleistungen
  • Momentaner Druck ist hausgemacht
Kurzzusammenfassung Svetlov:
  • Interessantes Spiel
  • Unbefriedigende Special-Teams
  • Offensive Liga provoziert viele Gegentore
  • Schwierigkeiten durch Reihenumstellung
  • Virta mit Ausdauer-Problemen
  • White außer Form