Ersti-Anmach-Typologie

Carolin Buchheim & Meike Riebau

Liebe Ersti-Hasis, es kommen gefährliche Zeiten auf euch zu: Ihr seid jetzt Freiwild, zum Abschuss freigegeben. Man wird Euch nachstellen; Euch erlegen, Euch als Trophäe am WG-Frühstücks-Tisch servieren wollen. Aber keine Angst, wir haben für Euch den ultimativen Verhaltens-Guide für die zehn klassisch-kritischen Freiburger Ersti-Jagd-Szenarien erstellt. Waidmannsheil!



"Soll Ich Dir mal ne Hausführung geben?"

SITUATION: Eins dieser großen Häuser in der Wiehre, Ersti-Cocktailabend, 23:30Uhr.
DRESSCODE: Farbschema: Pastellig, Pferdchen/Kroko-Stickerei verpflichtend.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Nur, wenn du mir auch noch den Grillplatz auf dem Lorettoberg zeigst.”
NEIN: “Ich studiere an der PH”
VIELLEICHT: “Du weißt schon, dass mein Vater alter Herr ist, oder?!”

“The Kooks? Kennst Du noch nicht? Ich kann Dir gern ne’ Mix-CD brennen!”

SITUATION: Pop-Society im Ruefetto, ca. 04:00Uhr
DRESSCODE: Pony-Haarschnitt, Band-T-Shirt, lange Klimper-Ohrringe, Allstars.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Ooooh, das wär super. Hast Du auch die Neue von The Dears?”
NEIN: “Ist das nicht illegal?”
VIELLEICHT: “Ach, mach mal. Ich hör zwar sonst nur House, aber?”

“Du hast Stress mit Deinem Vermieter? Soll ich mal Deinen Mietvertrag auf unwirksame AGB abchecken?”

SITUATION: Wohnungseinweihungsparty vom Ex-Mitschüler von Zuhause, 21:30Uhr (Das Bier ist schon alle.).
DRESSCODE: Irgendetwas, das von deinem gelangweilten Gesicht ablenkt.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Das wär superlieb von Dir. Ich bin bei so was immer allein so aufgeschmissen.”
NEIN: “Hast du eigentlich schon Deinen kleinen BGB?”
VIELLEICHT: “Wieviel Punkte hattest du in Deinem kleinen BGB?”

“I love reading poetry. Do you want me to read poetry to you at the Dreisam?"

SITUATION: Nachhhauseweg zum Engelberger, nach dem International Cooking Event in der Stusi-Bar, 02:00Uhr.
DRESSCODE: Er hat Dir seinen Pulli geliehen.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: "Actually, I’m a writer myself.?
NEIN: ”Do I look like a girl that falls for that kind of sentimental bullshit??
VIELLEICHT: ”Only if it’s not Blake.?

”Ich bin Torwart bei Wiehre 04. Wir spielen nächstes Wochenende gegen den FC Tiengen. Kommst Du?”

SITUATION: Sonntagnachmittag, 16:00Uhr. Dein neuer Nachbar bringt Brot und Salz vorbei.
DRESSCODE: Jogginghose. (Schließlich räumst Du noch die letzten Kisten aus.).
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Oh gerne, bei der Kreisliga ist die Stimmung eh’ immer am Besten.”
NEIN: “Ach wie cool, ich feuer auch immer die Thekenmannschaft von meinem Freund an.”
VIELLEICHT: “Kannst Du mir vielleicht vorher noch mein DSL installieren?”

“Hast Du Samstag schon was vor? Wir machen ne’ kleine Tour in den Vogesen. Rocher Hans du Lac Blanc. Das’ne heiße Nummer: 80 Meter Granit vom Feinsten, direkt über’m Gletschersee. Ich hol Dich dann früh um sechs ab.”

SITUATION: Auf dem Rosskopf, 19.00Uhr. Du hast ihn auf dem Schlusssprint den Turm hoch überholt.
DRESSCODE: Microfaser galore, Neopren-Hüft-Wasserflaschen-Halter, Polar Pulsmesser.
ANTWORT OPTIONEN:
JA: “Soll ich meinen Doppelschlafsack mitbringen?”
NEIN: “6+ Strecken kletter ich schon lang nicht mehr, die langweilen mich.”
VIELLEICHT: “Eigentlich bin ich schon zum Rafting verabredet.”

“Has’ Bock heut’ Abend mit’n Jungs “Coffee and Cigarettes” zu gucken? Das erste Wohnheim rechts in der Vauban, die Achter-WG unten links.”

SITUATION: Nach der ersten Stunde des Proseminars ?American Film - After New Hollywood’.
DRESSCODE: Rock über Hose, zwei H&M Träger-Tops übereinander, Stoffumkopf, Attitude.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Ich bring ?Broken Flowers’ mit. Soll ich auch was zu Essen mitbringen? Wie wärs mit Hummus, Tabbouleh und Fladenbrot?”
NEIN: “Jim Jarmusch? Nee, guck ich nicht mehr, ist ja viel ja zu mainstreamig heutzutage.”
VIELLEICHT: “Meine Mitbewohnerin aus Spanien kocht heut Paella. Ich guck ma.”

“Hey, bist du eigentlich auch bei OpenBC?”

SITUATION: After-Work-Party im ?Wiener’. 01:00Uhr
DRESSCODE: Smart Casual.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Oh, Du bist auch da? Super. OpenBC hat mein Leben verändert.”
NEIN: “Ich bin bei MySpace.”
VIELLEICHT: “OpenBC?”

“Ich kann ein kleines Picknick vorbereiten ? nur du und ich auf dem Schlossberg, und der Sonnenuntergang überm Kaiserstuhl.”

SITUATION: Abschiedsgrillen Deines Tutors.
DRESSCODE: Caprihose und Fliflops.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Oh, da war ich noch nie.”
NEIN: “Lass’ gut sein, ich steh’ nicht auf warmen Wein und Ameisen im Kartoffelsalat.”
VIELLEICHT: “Nur wenn Du eingelegten Mozzarella aus Jamie Oliver’s ?Kochen für Freunde’ mitbringst. Ich hasse Nudelsalat.”

“Ich hab schon Lachs und Knack&Back gekauft.”

SITUATION: Chicken Run im Glamour. Kurz nach Mitternacht.
DRESSCODE: Weit ausgeschnitten, mit Sektflecken.
ANTWORT-OPTIONEN:
JA: “Wohnst Du weit weg?”
NEIN: [-ohne Worte-] Du atmest ihm einmal ins Gesicht.
VIELLEICHT: “Kannst Du mich mal eben entschuldigen? Mir geht’s bestimmt besser, wenn ich erstmal oben an der frischen Luft war.”