Erstes Freiburger Bloggertreffen

Carolin Buchheim

Es ist soweit: Die kleine, aber stets wachsende Zahl Freiburger Blogger wird sich am 6. Mai zum Ersten Freiburger Bloggertreffen zusammenfinden. Es wird zwar lang nicht so groß und extravagant sein wie das legendäre BlogMich'05, das 364 Tage zuvor am 7. Mai letzten Jahres mit mehr als 120 Bloggern in Berlin stattfand, aber wenn bloggende Menschen sich zusammenrotten, wird es meist vorallem eins: lustig. Sehr sehr lustig.



Ja, der Trend hat Freiburg gepackt. Bloggte man vor ein paar Jahren - damals, als man für blogger.com noch html können musste - hier in Südbaden noch allein auf weiter Flur, so hat sich die Szene gerade im letzten Jahr doch merklich belebt. Warum also nicht mal endlich die Leute hinter den Websites im echten Leben kennen lernen?


Hatten sich bisher nur die Freiburger Flickr-ites zu beschaulichen Mini-Meet-Ups im Alten Simon und gegenseitigen neidvollen Besabbern von Digitalen Spiegelreflex Kameras getroffen, wird es jetzt eine Stufe größer, aber lang noch nicht stressig.

Das erste Freiburger Bloggertreffen wird auf Initiative der lokalen Bloggrößen Jean-Christophe von Coram Publico und Diana von Himmelskratzer am 6. Mai im Lago Biergarten im Seepark stattfinden. - Weil die Freiburger Szene noch so klein ist, wird es schön unkompliziert: keine nervigen Bloglesungen, niemand muß was zu Essen mitbringen oder noch großartig was an Location organisieren, und Streit über die Musik zum Tanzen gibt es auch nicht. Wenn man sich da das OrganisationsWiki des für September geplanten BlogMich'06 anguckt, erlebt man doch einen der seltenen Momente, in denen man sich darüber freut, in der Kleinstadt zu leben.

Über Sinn und Zweck von Bloggertreffen kann man natürlich streiten, und in der einen Stunde bevor man hingeht rattert man ohnehin alle Zweifel noch einmal runter: Warum soll ich jetzt irgendwo hingehen, wo ich niemanden wirklich kenne? Hab ich mit den Leuten irgendwas gemein, ausser dass ich wie irgendwas (Lebensbeichten, Kochrezepte, Auffreiss-Geschichten, Katzenphotos, Heise-Meldungen) irgendwie (Wordpress, Blogger, Diaryland, Antville, 20six) ins Internet stelle? Worüber soll ich mit denen überhaupt reden?

Aber irgendwas zum Reden findet sich immer, Bier trinkt man ja meist auch dazu, und nach den ersten fünf Minuten, die immer irgendwie blöd sind, wird es meist nicht nur ganz nett, sondern des öfteren sogar ziemlich schön.

Blogger sind nämlich vorallem eins: eine erfrischend heterogene Gruppe. Wie Felix Schwenzel von wirres.net vor fast einem Jahr ganz treffend zusammengefasst hat:
"Die Blogger' sind die erste Gruppe der ich mich freiwillig als Mitglied zuordnen lasse, auch weil sie so wunderbar heterogen sind. Alle, selbst die mit Kubrick-Design sind anders. Sehr anders. Individuell bis zum Umfallen."

Man sitzt dann manchmal mit Leuten zusammen, mit denen man wirklich nicht viel gemein hat, außer eben einem Weblog, und das wirbelt die eigene Weltsicht doch immer wieder ganz herrlich durch, und ist auch genau deswegen wirklich unterhaltsam. Und natürlich sitzt man eben auch manchmal mit Menschen zusammen, mit denen man wirklich viel gemein hat; Leute von denen man dachte, dass es sie nicht geben kann, die die gleiche absurde musikalische Sozialisation erlebt haben und das gleiche exotische Hobby und die verkorkste Weltsicht pflegen wie man selbst.

Bloggertreffen haben unzählige Freundschaften gestiftet; BlogMich'05 sogar nachweisslich mindestens eine bald zu schliessende Ehe.

Deswegen: Immer rein ins echte Leben mit den Bloggern.

Was: Erstes Freiburger Bloggertreffen
Wann:
Samstag, 6. Mai, 19 Uhr
Wo:
Biergarten Lago, Seepark, Freiburg