Englisch-Abi: Und, wie war's?

Patrizia Sofia

Seit vergangenem Donnerstag läuft das schriftliche Abitur. fudder-Azubi Patrizia hat heute Mittag Abiturienten des Kepler-Gymnasiums im Rieselfeld gefragt, wie das Englisch-Abi heute gelaufen ist.





Pel B., 18

"Wir mussten Short Stories lesen, sollten sie zum Teil vergleichen, den Text analysieren und übersetzen. Es war nicht so schwer wie ich gedacht hatte. Ich hab am Wochenende erst richtig angefangen zu lernen, davor eigentlich gar nicht. Ich war eine Stunde vorher schon fertig, aber das ist normal, ich bin immer vor der angegebenen Zeit fertig. Nervös war ich nicht. Heute Abend werde ich für die nächste Prüfung am Mittwoch lernen, aber übertreiben werde ich es nicht. Erst morgen mach ich mehr."




Nora Rukopf, 19

"Es kam irgendwas über Amerika, das hab ich aber nicht gemacht. Und Short Stories kamen dran. Vom Schwierigkeitsgrad her fand ich es durchwachsen. Ich fand es weder leicht noch schwer. Zeitlich gesehen war es zu schaffen: Ich war eineinhalb Stunden vorher fertig, dabei war ich sehr nervös. Ich habe viel gelernt, ich hatte sozusagen, 'Englische Ostern'. Eigentlich hätte ich mir andere Kurzgeschichten gewünscht, aber die kamen leider nicht dran, ich musste mich deswegen etwas durchkämpfen. Heute Abend werde ich wohl lernen."



David Sträb, 19

"Themen waren die Short Stories, wie zum Beispiel "Meeting in the dark", und Fragen zum Text. Ich fand es nicht so schwer, war auf jeden Fall machbar. Nach zweieinhalb Stunden war ich schon fertig, aber ich bin sowieso immer früher fertig. Bis ich drin saß, war ich schon nervös, hab auch schlecht geschlafen aber ich glaub, es hing nicht mit der Prüfung zusammen. Ich habe erst gestern angefangen für Englisch zu lernen, aber ich fand es nicht so schwer. Klar hätte es noch einfacher sein können, aber es war ganz okay. Meine Freundin hat heute Geburtstag und ich geh dann dort feiern; leider nicht mit meinen Klassenkameraden."



Nicola Sebert, 19

"Heute in Englisch kamen mehrere Kurzgeschichten dran. Ich habe mich für zwei entschieden, die in der Lektüre enthalten sind. Ich fand es nicht so schwer, weil man in Englisch immer etwas schreiben kann. Nur ob es hinterher so toll klingt, das weiß man nie. Bin jetzt zwar nicht 100 Prozent zufrieden und denke nicht 'das ist es', aber damit habe ich auch schon gerechnet. Das ist auch immer so ein Geschwalle. Zeitlich war es zu schaffen, ich war eineinhalb Stunden früher fertig. Heute für Englisch war ich nicht nervös, aber bei Mathe schon. Heute Abend muss ich schon noch lernen, hab jetzt noch Bio-Abi und das ist schon sehr viel Stoff. Bio ist aber mein Lieblingsfach."



Jessica Hösel, 19

"Es kamen vier Kurzgeschichten dran. Ich fand es nicht so schwer, war leichter als ich erwartet hatte, aber ich hätte mehr Zeit gebraucht. Habe kurz vorher erst abgegeben. Nervös war ich nicht. Aber ich habe auf jeden Fall zu viel gelernt, denn eigentlich hätte man dafür nicht viel lernen müssen. Heute Abend muss ich lernen, weil ich für die nächsten Prüfungen noch nicht viel getan habe."

Mehr dazu:


Abitur 2008:
Mathe-Abi: Und, wie war's?