Einsamkeit in modernen Einrichtungswelten

Carolin Buchheim

Das Leben stylischer jungen Menschen mit bis ins Detail zeitgenössisch aufgehübschten Wohneigentum ist einsam und unglücklich. Den Eindruck verschafft einem zumindest das unterhaltsame Tumblelog "Unhappy Hipsters". Dort werden Inneneinrichtungs-Fotos aus Magazinen kommentiert.



"Er war zur Karikatur eines jungen, begüterten Mitläufers geworden", kommentiert Unhappy Hipsters zum Beispiel den jungen Mann mit dem bedruckten T-Shirt im Bild oben links. "Sie dachte über den acht Etagen tiefen Fall auf die Straße nach" heißt es zu der Frau in der Mitte. Und dem Paar rechts wird die Unterhaltung "Wir sind noch nicht soweit, nach draussen zu gehen, Schatz. Und überhaupt, habe ich das Draussen nicht gut hier zu uns hereingeholt?" in den Mund gelegt.


Sehr depressiv, das Leben in diesen schönen Wohnwelten.

Mehr dazu: