Eine total skurrile Tram-Geschichte

Markus Hofmann

Ein ziemlich kurioser Zwischenfall hat sich am 1.Mai in einer Straßenbahn der Linie 3 ereignet. Ihr lest eine Geschichte von Kaugummiblasen, Beleidigungen und einer Notbremse...

Eine Frau kaut gegen 16:25 Uhr in einer Straßenbahn Kaugummi - und zwar ziemlich exzessiv mit richtigen Kaugummiblasen. Eine ältere Dame bittet ihre Mitfahrerin, dies zu unterlassen - sie fühle sich angeekelt. Daraufhin verlässt die Mitfahrerin kommentarlos ihren Sitzplatz, worauf ein in der Nähe sitzender Mann die ältere Dame ohne erkennbaren Grund beleidigte und bedroht. Noch kurioser: Der Mann zieht plötzlich in der Bertoldstraße die Notbremse und verlässt die VAG-Tram in unbekannte Richtung. Die nachfolgenden Straßenbahnen haben deshalb Verspätung.


Der bislang Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 35 Jahre alt, schlank, auffallend groß, mittel- südamerikanisches Aussehen, dunkle, wellige, schulterlange Haare. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Freiburg-Nord, Telefon 0761/882-4221, in Verbindun g zu setzen.