Einbruch in Markthalle und Martinsbräu - Dieb lässt sich von Überwachungskamera filmen

Simone Lutz

Er stahl Mitarbeiter-Handys, brach Stände auf und knackte einen Zigarettenautomat: In der Nacht hat in der Freiburger Markthalle und in der Gaststätte Martinsbräu ein Dieb gewütet. Dumm nur: Eine Kamera filmte ihn dabei:



In Markthalle und Martinsbräu ist am Wochenende eingebrochen worden. Nach Angaben der Polizei sind in der Markthalle mehr als ein Dutzend Stände betroffen, der Sach- und Diebstahlsschaden kann noch nicht beziffert werden. "Um 5.30 Uhr hat mich unser Mitarbeiter angerufen, der als erster in die Markthalle ging", sagt Markthallen-Geschäftsführer Thomas Holtz.


Ein Tresor lag auf dem Boden, Kassen standen offen, Schränke waren aufgebrochen. Der Geldschaden dürfte eher gering sein, denn die Standbesitzer bewahren üblicherweise nur Wechselgeld in den Kassen auf.

Eine Kamera zeichnete den Täter auf

An einigen Ständen sind Kameras installiert. Eine zeichnete den Täter auf: mit weißen Handschuhen und weißer Maske taucht er um 3.24 Uhr auf dem Video auf. Am Montagmorgen nahm die Polizei den Einbruch auf, etwa um 10 Uhr durften die Standbesitzer wieder an ihre Stände und die Markthalle machte verspätet auf. "Jetzt müssen wir uns sputen, damit es Mittagessen gibt", so Thomas Holtz.

Auch in der benachbarten Brauereigaststätte Martinsbräu war der Täter zugange. "Der Zigarettenautomat ist aufgebrochen worden, außerdem waren die Einbrecher im Kühlraum des Küchenlagers", so Braumeister Johannes Gothe. Auch einige Mitarbeiter-Handys seien gestohlen worden.



Polizei bittet Zeugen um Hilfe

Die Polizei bittet Zeugen, Hinweisgeber und sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord unter der Rufnummer 0761/882-4221 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

[Foto 1: Rita Eggstein/Archiv, Foto 2: Ingo Schneider]