Ein paar Stunden im Leben des Abbey Road-Zebrastreifens

Carolin Buchheim

"Goodnight Vienna" ist der Titel des 1974 erschienenen vierten Solo-Albums von Ringo Starr. Mit dem hatte eine australische Band gleichen Namens genau deshalb gleich einen kleinen Rechtsstreit. Seitdem nennt sich die Band "Blame Ringo". Und wohl deshalb ist ihr erstes Video auch irgendwie ein Beatles-Tribute: ein paar Stunden im Leben des Abbey-Road-Zebrastreifens.



Aus irgendeinem Grund verpassen einem die posierenden Touristen, begleitet von den sweeten Harmonie-Gesängen von Blame Ringo, wirklich gute Laune.


Und sind wir mal ehrlich: wir würden auf dem Abbey-Road-Zebtrastreifen doch auch so peinlich posieren, oder? Eben.

Mehr dazu:

Blame Ringo: Website& MySpace

Blame Ringo - Garble Arch (A Day in the Life of Abbey Road)

Quelle: YouTube