Diese Freiburger ziehen am Freitag ein Theaterstück und spielen es am Sonntag

Johanna Wagner

Eine Aufführung mit einem Semester Vorlauf kann jeder. Der Verbund der studentischen Theatergruppen der Uni Freiburg sucht die Herausforderung: Innerhalb von 48 Stunden werden sie eine komplette Theaterproduktion organisieren.



Wer später anfängt, ist schneller effektiv. Das hat sich wohl auch der Freiburger Interessenverband für Studentisches Theater (FIST) gedacht. Dieser plant für den Semesterstart eine etwas schnellere Art der Theateraufführung: Auswahl des Stückes, Proben und Aufführung finden an einem Wochenende statt.


Ein Hauch Größenwahn

Ursprünglich kam die Idee von Christina Schlögl (ManiACTs/Schall & Rauch). Kurz darauf besprach sie ihr Vorhaben mit Maria-Xenia Hardt (Schall & Rauch), die davon begeistert war: "Die Sache hörte sich nach viel Arbeit, viel Spaß und einem Hauch Größenwahn an - genau mein Ding also."

Ansatz für dieses Projekt sei das gute Verhältnis der studentischen Theatergruppen untereinander gewesen, sagt Hardt. "Es ist ziemlich cool, wie gut das Verhältnis unter den Gruppen ist - wenn man eine Aufführung hat, kann man davon ausgehen, dass die anderen kommen. Und das wollen wir weiter ausbauen."

Der Ablauf

Das Regieteam besteht aus Mitgliedern verschiedener studentischer Theatergruppen: Maria-Xenia Hardt (Schall & Rauch), Emmanuel Baumann (Herrn Nivollo's kleine Schau- und Wanderbühne), Christina Schlögl (ManiACTs/Schall & Rauch) und Martin Beichle (StageFried) dürfen jeweils ein Stück für die Aktion vorschlagen. Die Vorschläge werden strengstens geheim gehalten – keiner weiß vorher über die Ideen der Anderen Bescheid. Einzige Richtlinie ist, dass das vorgeschlagene Stück bekannt ist.

Am Freitag, den 22.04. wird durch eine Auslosung entschieden, welches Theaterstück vom FIST am Sonntag aufgeführt wird. Dazwischen liegt komprimierter und kreativer Theaterstress für die Mitwirkenden.

Spannend wird es nicht nur für die Theatergruppe, sondern auch für die Besucher. Denn auch sie werden erst im Theatersaal erfahren, für welches Theaterstück sie gerade Eintritt bezahlt haben. Die Aufführung findet am Sonntag um 19 Uhr im Theatersaal der Alten Uni statt. Tickets sind nur an der Abendkasse erhältlich und kosten 5 Euro, mit Ermäßigung sind es 3 Euro.

Mehr dazu:

Was: 48h-Theater-Aktion des Freiburger Interessenverbandes für Studentisches Theater
Wann: Sonntag, 24.4. um 19 Uhr
Wo: Theatersaal der Alten Uni [Foto: Promo]