Diese Freiburger wollen mit einem Barbier-Truck durch Freiburg fahren

Johanna Wagner

Der Freiburger Barbershop 'The Heritage' möchte einen Van kaufen - um ihn zu einem mobilen Barbertruck umzubauen. Momentan läuft eine Crowdfunding-Aktion:



'The Heritage' in Freiburg ist ein Barbershop der alten Schule. Die Betreiber Matteo Trisoglio (38) und Marco Holz (34) richten Männern die Haare, stutzen Bärte - und feiern die Männlichkeit.


Nun haben sie eine neue Idee: Sie wollen ihren Salon mobil machen. Durch eine Crowdfunding-Aktion möchten sie einen alten Van finanzieren, einen Ford V8 Krankenwagen, Baujahr 1954. Den wollen sie dann umbauen - zu einem mobilen Barbiersalon.

Mit dem Auto wollen die Betreiber ihren Service dann auch außerhalb ihres Salons in der Fischerau anbieten. So sollen Männer zum Beispiel auch auf Junggesellenabschieden, bei Weihnachtsfeiern oder bei Firmenfesten rasiert werden können.

Für das 'Barber on the Road'-Projekt benötigen die Barbiere bis zum 2. Juni 7.833 Euro. Wer mitmacht, kriegt ein Dankeschön - je nach Menge des gespendeten Geldes kann das ganu unterschiedlich ausfallen: Für 10 Euro erwähnen die Betreiber den Spender auf ihrer Website, für 600 gespendete Euro gibt's eine Barbierflatrate (ein Jahr lang Rasur und Frisur umsonst) und für 1600 Euro kommt der mobile Barbiertruck für 8 Stunden zu dir nachhause - und rasiert und frisiert dich und deine Freunde.

Bislang sind die Barbiere noch weit entfernt von ihrem Ziel - sie haben erst 270 Euro gesammelt, 3% der angestrebten 7833. Die Aktion läuft noch 13 Tage.

Mehr dazu:

[Foto: Susanne Ehmann]