Diese 5 Bands treten beim Bandwettbewerb Rampe16 im Jazzhaus an

Bernhard Amelung

Von Post-Punk bis Country reicht das musikalische Spektrum des Bandwettbewerbs "Rampe16". Fünf Bands aus der Region treten an diesem Donnerstagabend auf die Bühne und stellen ihr Können vor Jury und Publikum unter Beweis. Die Kandidaten im Kurzporträt:



Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang. Mehr braucht es nicht, um sich als Band zwischen düster-treibendem Alternative-Rock und bisweilen sperrig-kantigem Post-Punk zu positionieren. Die Basler Band Anoraque, die sich vor rund einem Jahr gegründet hat, möchte mit diesem Sound beim Bandwettbewerb Rampe16 punkten. Auf der Bühne stehen Sängerin und Gitarristin Lorraine Dinkel, Valentin Hebel (Gitarre), Hagen Neye (Bass), und am Schlagzeug sitzt Jan Schwinning.


Anoraque - Fear

Quelle: YouTube


Milf Bohrmann und Der Mann im Hintergrund bilden zusammen Manfred Groove. Gegründet hat sich das HipHop-Duo 2013. Seither haben Rapper Milf und Beatmacher Der Mann im Hintergrund regelmäßig auch abseitig-humorige Stücke veröffentlicht, so zum Beispiel einen 46 Minuten langen Rap-Monolog ("Von Nichts") und einen Song, für dessen Video sie hunderte von Emojis verarbeitet haben.

Manfred Groove - Aus meinem Leben

Quelle: YouTube


Ob auf dem Zelt-Musik-Festival oder in einer Hamburger Bar: Die Freiburg-Breisacher Band Project Mojo möchte gute Laune verbreiten mit Indierock und Indiepop. Im Frühjahr 2015 hat das Trio aus Jonathan Rietsche, Daurius Lohmüller und Robin Birmele, mit "Back To Mars" seine Debüt-EP veröffentlicht.

Project Mojo - Back To Mars

Quelle: YouTube


Noch keine 18 Jahre jung ist Jenny Bright aus Schramberg. Die Schwarzwälder Singer-Songwriterin hat sich dem Country und Pop verschrieben, nennt Taylor Swift als wesentlichen Einfluss und hat 2013 beim Regional- und Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" jeweils den ersten, beim Bundeswettbewerb von "Jugend musiziert" den zweiten Platz belegt.

Jenny Bright - Crazy Little World

Quelle: YouTube


Punk, Rock, Pop. Ein Bass, der den Bauch massiert, stampfende Drum-Grooves und eingängige Songzeilen. So kennt man die Freiburger Band Strichpunkt, die 2014 unter anderem mit "Für unsern SC Freiburg", einem "SC-Fansong von Fans für Fans", auf sich aufmerksam gemacht hat.

Strichpunkt - Strohfeuer (unplugged)

Quelle: YouTube


Mehr dazu:

Was: Bandwettbewerb Rampe 16
Wann: Donnerstag, 4. Februar 2016, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus
[Collage: Anoraque/Manfred Groove/Project Mojo/Jenny Bright/Strichpunkt - Promo]