Fußball

Diese 12 Dinge kannst Du in Freiburg tun, wenn Du keine WM schaust

Dorothea Winter

Für alle, die sich überhaupt nicht für Fußball interessieren, denen der übertriebene Nationalismus unangenehm ist und die keine Schwarz-Rot-Gold gefärbten Bratwürstchen kaufen möchten: Das sind die 12 Dinge, die ihr während der WM tun könnt.



1. Zum Bürgeramt gehen

Bürgerbüro-Besuche sind in der Regel zeitintensiv und nervenaufreibend. Nicht so während einem der Top-Spiele oder gerade zur Zeit eines Deutschlandpiels. Egal, ob der Reisepass abgelaufen ist, die Wohnung um- oder ein Kennzeichen angemeldet werden muss – jetzt kann man ohne Online-Termine direkt drankommen und muss nicht stundenlang mit einer Nummer in der Hand warten.

2. Public Viewing geht auch anders

Wieso sollte man sich bloß zum gemeinsamen Mitfiebern bei Deutschland-Spielen treffen? Das Leinwand-Format bietet so viel mehr, als nur ödes Fußball. Wie wäre es mit einem All-Time-Klassiker, wie "Pulp Fiction", einem Disney-Liebling wie "König der Löwen" oder "Harry Potter"?

Schnapp’ dir deine besten Freunde und ab auf die Sonnenterrasse oder den Garten, die heimische Couch oder ins Freilichtkino. Und das beste an der ganzen Sache: Du brauchst dir keine Hautirritation hervorrufenden Deutschland-Fahnen auf die Wangen schmieren. Und dir keine scheußlichen überteuerten Trikots aus atmungsaktiven Stoffen anziehen.

3. Auf ein Konzert gehen

Das öffentliche Bekenntnis zum WM-Hass muss keineswegs sozialer Harakiri sein. Man kann sich auch einfach seine ebenfalls nicht Fußballverrückten Freunde schnappen und zusammen auf ein Konzert gehen. Und eins ist sicher: Die anderen Gäste kommen bestimmt auch nur wegen der Musik.

4. Ikea!

Ach, Ikea-Besuche könnten so entspannt und romantisch sein. Sie könnten. Wären da nicht zu Stoßzeiten die horrenden Menschenmassen.

Angefangen bei den Großfamilien mit fünf quengelnden, vor den Wagen rumspringenden blonden schwedischen Kindern mit Namen wie Nils, Fiete und Stella. Über die unangenehm öffentlich rumturtelnden Paare, die sich über Gänge hinweg "Schaaaatz, passen die rosa oder lila Kissen besser auf unser Hemnes-Gästebett?" zurufen, bis hin zu den WG-Neugründungen, bei denen jeder der fünf Bewohner seine Mutter, Bruder und Oma mit dabei hat und zusammen nun bei jedem Pfannenwender demokratisch abgestimmt wird.

Ruhiger, als während eines WM-Spiels wird es im Ikea definitiv nicht. Ein absoluter WM-Tipp für WM-Hasser.

5. Zum Frisör gehen

Ruhe und auf jeden Fall einen Termin garantiert ein Frisör-Termin während eines Deutschlandspiels. So nutzt du die 90 Minuten sinnvoll.

6. Beim Schwimmen die gähnende Leere genießen

Während eines Deutschlandspiels kannst du ganz entspannt ins Freibad oder an den schönsten Baggersee gehen. Vor Handtuchkämpfern an Liegestühlen, brutalen Horden Sonnenhungriger und Grillrauch im Gesicht brauchst du keine Angst haben. Diese und alle anderen Störfaktoren befinden sich beim Public Viewing oder im heimischen Garten vor der selbstaufgebauten Leinwand.

7. Kultur statt Sport

Während alle anderen in der WM-Zeit ihre grauen Zellen durch Bier und sinnloses Rumgrölen auf Standby setzen, kannst du den Schnitt der kulturellen Erfahrung in Freiburg um ein paar Prozent erhöhen.

Lies ein Buch, gehe ins Augustinermuseum, den Kunstverein oder ins Theater. Das Cala-Theater zum Beispiel veranstaltet eine Eventreihe unter dem Motto "Stell dir vor es ist Fußball und keiner geht hin". Bei den drei Stücken gibt es zahlreiche Specials. So bekommt zum Beispiel bei dem Stück "Der perfekte Mann" jede Frau zwei Tickets zum Preis von einem.

8. Ich schaue keinen Sport – ich mache Sport

Die meisten Fußball-Fans tragen ihr Sixpack in der linken Hand und ihren Einweg-Grill in der rechten. Du hingegen kannst schön in Ruhe an deinem Sommer-Body feilen. Nutze die leeren Fitnessstudios, die freien Schwimmbahnen und die Outdoor-Trainingsplätze. Oder jogge doch einfach durch die verwaiste KaJo. Diese Gelegenheit wird sich dir nicht so oft bieten.

9. In eine leere Bar gehen

Obwohl die Anzahl der Bars riesig ist, die die WM übertragen – gibt es doch einige Lokalitäten, die darauf überhaupt keine Lust haben. Und diese gilt es dann aufzusuchen und sich miteinander zu verbrüdern. In Freiburg zählen dazu unter anderem das Vorderhaus, das Skajo, das One Trick Pony und die Warsteiner Galerie.

10. Der Kollege des Monats werden

Während alle anderen versuchen, Schichten zu tauschen und früh aus dem Büro zu fliehen, springst du gerne für jeden Fan ein. Und kannst zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du hast eine hiebfeste Ausrede, wieso du nicht mit zum Public Viewing willst und kannst dich bei allen Fußball-Fanatikern beliebt machen, die dir dein Einspringen so hoch schätzen, als hättest du ihnen ein Flugticket auf die Bahamas geschenkt.

11. Die große Liebe finden

Was als Schauplatz der meisten Liebesfilme taugt, ist auch in deiner Single-Situation mit Sicherheit dienlich. Zwei Menschen auf der Flucht vor einem großen Unglück treffen in einem verwaisten Ort aufeinander und erkennen in der Not der Situationen ihre gegenseitige Liebe. Was im Film die Sturmflut oder die politische Verfolgung darstellt, sind in deinem Fall die grölenden Fanmassen und die fliegenden Bierkrügen. Die erste große Gemeinsamkeit: Der Hass zur WM. Dieser gemeinsame Feind kann als Grundlage für eine lange glückliche und kinderreiche Ehe dienen.

12. Flieh aus der Stadt

Wenn alle Stricke reißen und Deutschland – entgegen jeder Hoffnung – doch das Viertel- oder Halbfinale erreicht, gibt es nur noch eine Möglichkeit. Und du weißt das auch. Flieh aus der Stadt. Alles, was bei einer Zombie-Apokalypse zu beachten gilt, ist auch hier wichtig. Pack nur das Nötigste und lass alle WM-Zombies zurück. Denn ab dem Viertel – oder Halbfinale kannst du dem Wahnsinn nicht mehr entkommen. Das WM-Fieber fängt morgens beim Bäckerbesuch an und hört abends in den Werbepausen des Fernsehens auf. Du entkommst der WM nicht mehr. Kämpfen ist zwecklos.

Das Freiburg Umland hat so schöne Flecken Erde zu bieten, wahlweise auch ohne Strom und Handyempfang. Die gute Nachricht: Anders als bei einer richtigen Zombie-Apokalypse kannst du spätestens nach dem Finale getrost wieder in dein altes Leben zurück. Und bis in zwei Jahren hast du deine Ruhe vor dem Wahnsinn.




Mehr dazu: