Literaturhaus Freiburg

Die Tanztheatergruppe Klangkörperklaus spielt "Dafür bist du noch zu alt"

Gina Kutkat

Klangkörperklaus ist die Tanztheatergruppe des Freiburger Uni Theaters. Am Wochenende feiert ihr Stück "Dafür bist du noch zu alt" im Literaturhaus Freiburg Premiere. Es geht darin um die Suche nach dem inneren Kind.

Spielerisch ein Stück choreografieren? Das geht – zumindest hat es die Tanztheatergruppe Klangkörperklaus so gemacht. Ihr Stück "Dafür bist du noch zu alt" ist aus Spiel und Neugierde entstanden.


"Wir haben uns gefragt, wie wir wieder zum Kind werden können und was Spielen eigentlich bedeutet", sagt Jule Fuchs, die beim Stück zusammen mit Nina Kramer Regie führt. "Diese Reise, die wir als Gruppe unternommen haben, möchten wir sichtbar machen." Die fünf Tänzerinnen und zwei Tänzer der studentischen Theatergruppe laden ein zu einer Reise des Nicht-Verstehens, des Da-Seins und des Berührt-Seins ein.

Das Publikum einladen, wahrzunehmen

Seit drei Jahren gibt es die Theatergruppe "Klangkörperklaus" – und das Konzept verbirgt sich schon im Namen. Die Bewegung steht im Vordergrund, es gibt weniger Gespräche und dafür mehr Aktionen mit dem Körper. Der Titel des neuen Stücks ist aus einer Konversation eines Kindes mit einem Erwachsenen entstanden. "Papa, das kannst du nicht verstehen. Dafür bist du noch zu alt." Damit möchte die Gruppe die kopfgesteuerte Gesellschaft dekonstruieren und ihr Publikum einladen, mehr wahrzunehmen.

"Es gibt viele Elemente, die nicht verstanden werden sollen", sagt Jule Fuchs. "Jede und jeder kann sich drauf einlassen und es für sich einsortieren." Die Tänzerinnen und Tänzer zwischen 20 und 30 Jahren spielen das Stück an drei Tagen hintereinander, die Premiere ist am Freitag, 30. August im Literaturhaus.

  • Was: Tanztheater "Dafür bist du noch zu alt" von Klangkörperklaus
  • Wann: Freitag, 30. August, Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September, jeweils um 20 Uhr