Die Schweizer Indiepop-Band Carrousel kommt nach Freiburg

Susanne Ehmann

Einen Hauch von Frankreich bringen am Dienstagabend "Carrousel" ins Jazzhaus. Die Band mit französischer und schweizer Besetzung spielt frischen, leicht rockigen French Pop mit Einflüssen von Folk und Chanson.



Der Gesang von Carrousel wird untermalt von Akkordeon, Melodica und Klavier und von der Energie, die die Musiker mitbringen – denn sie lieben es, auf der Bühne zu stehen. Die Band zählt nach mehr als 400 Konzerten zum festen Bestandteil der Schweizer Bühnenszene.


Die Französin Sophie Burande und der Schweizer Léonard Gogniat, die beiden Sänger und Köpfe hinter Carrousel, teilen dabei nicht nur ihre Leidenschaft für Musik, auch privat schlagen ihre Herzen im gleichen Takt. Zu ihrem Auftritt im Jazzhaus bringen Carrousel ihr drittes Studioalbum "L'euphorie" mit. Das Album entstand erstmals in Zusammenarbeit mit einem Produzenten. Mit dem Franzosen Jean-Louis Piérot spielten sie in Paris 13 abwechslungsreiche Song ein. "Er hat uns Mut zu neuen Tönen gegeben", betont Léonard Gogniat.

Carrousel - J'avais rendez-vous

Quelle: YouTube


Neben der Melodie ist ihnen auch die Bildsprache der Stücke wichtig. Sie möchten etwas aussagen, möchten, dass die Zuhörer sich in der Musik wiederfinden und wohlfühlen. Wie ihre Musik dagegen genau genannt wird, spielt für sie keine Rolle. Ihr vorrangiges Ziel: Beim Publikum ein Lächeln auszulösen, und es für einen Moment die Zeit vergessen lassen.

Carrousel - Éva

Quelle: YouTube


Mehr dazu:

Was: Konzert w/ Carrousel
Wann: Dienstag, 26. Januar 2016, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus Freiburg
Onlinetickets: 15,20 Euro [Foto: Carrousel/Promo]