Forscher-Blog

Die Fernbedienung für Kleinkinder

Jule Markwald

Laufräder sind ein großer Spaß für Kinder, die zu klein für ein Fahrrad sind. Der Nachteil für Eltern: Die lieben Kleinen sind oft gefährlich schnell unterwegs. Ann-Katrin Walter, Jakob Harter und Silas Grabsch haben sich deshalb eine perfekte Lösung für das Problem ausgedacht – eine ferngesteuerte Laufradbremse.

Es kann so schnell gehen: Kurz auf das Handy geschaut oder in der Tasche nach etwas gekramt und schon ist der Nachwuchs mit dem Laufrad über alle Berge. Viele Kinder lieben ihr Laufrad heiß und innig, denn selbst mit vergleichsweise kurzen Beinchen kriegt man damit ganz schön Tempo drauf. Für viele Eltern ist das Laufrad aus genau demselben Grund ein absoluter Albtraum. Gerade in Nähe von viel Straßenverkehr muss man immer wahnsinnig aufpassen.


Ann-Katrin, Jakob und Silas von der VEGA Grieshaber KG in Schiltach haben von diesem Problem über ihren Ausbilder erfahren und wollten helfen. Ein Produkt mit dem man ein Laufrad aus der Ferne bequem abbremsen kann – damit wollen die drei jetzt durchstarten. Durch einen Servomotor wird die Laufradbremse betätigt. Dazu kommt einen Steuereinheit und ein Bluetoothmodul. Die Bremse funktioniert parallel zur eigentlichen, bereits vorhandenen Laufradbremse.

Per Smartphone sollen Eltern zukünftig das Laufrad ihrer Kinder zum Bremsen bringen. Und auch für die Weiterentwicklung der Bremse haben die drei Entwickler bereits Ideen. "Für uns war von Beginn an klar, dass wir ein Projekt machen wollen, das Menschen hilft" sagt Ann-Katrin Walter. "Kindern und Eltern wird mit unserer Erfindung Sicherheit gegeben und auch den Autofahrern. Es ist eine sehr nützliche Sache und gibt Kindern ein Stück weit eine ungefährlichere Kindheit."

Beim Jugend Forscht Regionalwettbewerb Südbaden wird die Erfindung der drei in der Kategorie "Fachgebiet Technik" antreten. Sollten die beiden Nachwuchserfinder gewinnen, geht es für sie weiter zum Landeswettbewerb in Stuttgart.
Was: Regionalwettbewerb Südbaden – Jugend forscht
Wann: Do, 1. Februar 2018 – Fr, 2. Februar 2018
Wo: Messe Freiburg
Eintritt: frei
Webseite: www.sick.com/jugend-forscht
Facebook: facebook.com/Jugend.Forscht

Disclosure
fudder ist Medienpartner des Regionalwettbewerbs Jugend forscht. Dieser wird in Südbaden zum dreizehnten Mal in Folge vom Waldkircher Unternehmen Sick AG durchgeführt. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es wieder unser Forscher-Blog mit freundlicher Unterstützung der Sick AG. Wir versorgen euch von heute an wieder mit den interessantesten Themen rund um das Thema Jugend forscht.