Deutsche Sprache, schöne Sprache

Steffi

"Umweltschutz", "Stammtisch" und "wunderbar": Nur einige der deutschen Lieblingswörter von internationalen Sprachschülern, die in diesem Sommer in Freiburg Deutsch lernen. Steffi hat zehn Sprachschüler nicht nur nach ihren Lieblingsworten gefragt, sondern wollte auch von ihnen wissen, warum sie Deutsch lernen und was sie an Freiburg mögen. [Mit Audio-Files der Lieblingsworte!]



Javier, 25
kommt aus Gran Canaria.

"Eine gute Freundin von mir hat mir vorgeschlagen, nach Freiburg zu gehen. Deutsch ist in meinen Job sehr wichtig: Ich arbeite in einem Hotel in England und habe dort mit vielen deutschen Touristen zu tun.


Mein Freiburger Lieblingsplatz ist der Kastaniengarten."

Javiers Lieblingswort: Großes Bier



Juan, 21
kommt von der kleinsten kanarischen Insel: El Hierro.

"Ich lebe daheim auf einer kleinen Farm mit vielen Tieren. Wir bieten dort auch Touristen eine Unterkunft an und zeigen Ihnen die Umgebung. Nach meinem Sprachkurs hier kann ich mich dann mit den deutschen Touristen unterhalten. Ein guter Freund von mir hat mir Freiburg empfohlen.

Abends gehe ich sehr gerne ins Palladium."

Juans Lieblingswort: Feuer

 
Uzeir, 20
kommt aus Aserbeijan und bleibt einen Monat in Freiburg.

"Mein Deutsch ist noch nicht sehr gut. Mein Traum wäre es, in ein paar Jahren ein Studium in Stuttgart zu beginnen. Nach Freiburg bin ich gekommen, da hier schon einige meiner Freunde wohnen.

Der Bertoldsbrunnen ist für mich einer der interessantesten Plätze der Stadt. Besonders die vielen Schuhläden haben es mir angetan."

Uzeirs Lieblingswort:
Entschuldigen Sie



Dorra, 25
kommt aus Tunesien und will für mindestens 3 Jahre in Freiburg bleiben.

"Ich habe in Tunesien meinen Bachelor of Finance gemacht. Hier in Freiburg würde ich gerne den Master machen, aber dafür muss ich aber erstmal richtig Deutsch lernen.

Ich bin nach Freiburg gekommen, weil es eine sehr bekannte Universitätsstadt ist. Außerdem gefällt mir der Norden Deutschlands nicht so sehr wie der Süden. Meine Lieblingsstadtteil ist Weingarten. Mir gefällt die multikulturelle Atmosphäre dort."

Dorras Lieblingswort: Genau



Natacha, 27
kommt aus Haiti und ist seit einem Monat in Freiburg.

"In Haiti bin ich Leiterin einer Schule für jüngere Kinder. Wenn ich zurückkehre werde ich an einem Hilfsprojekt für arme Kinder teilnehmen. Die Sponsoren und auch viele Mitarbeiter des Projektes sind aus Deutschland. Nach meinem Aufenthalt in Freiburg, werde ich dann in der Lage sein, mich mit ihnen auf Deutsch zu unterhalten.

An Freiburg schätze ich vor allem die überschaubare Größe. Besonders den See im Seepark finde ich sehr schön."

Natachas Lieblingswort: Wunderbar



Amine, 23
kommt aus Tunesien und ist seit 2 Wochen in Freiburg.

"Ich habe in Tunesien Ingenieurwesen studiert und würde gerne in Deutschland weiter studieren. Freiburg ist schön ruhig und vor allem auch sehr grün. Mein Freiburger Lieblingsplatz ist eindeutig das Dreisamcafé."

Amines Lieblinswort:
Kaputt



Igli, 27
kommt aus Albanien und wohnt momentan in Titisee.

"In meiner Heimat habe ich Deutsch und Albanisch an der Universität studiert. Mein Ziel ist, hier in Deutschland eine Arbeit zu finden um hier für längere Zeit zu leben.
In Titisee habe ich schon ein Praktikum in der Gastronomie gemacht. Was ich später genau machen will, weiß ich jedoch noch nicht. An Freiburg mag ich besonders das Zentrum. In der Kaiser-Joseph-Straße ist immer etwas los."

Iglis Lieblingswort: Umweltschutz



Fiona, 21
kommt aus Schottland und war für 6 Monate in Freiburg.

"Meine Zeit als Erasmusstudentin neigt sich nun leider dem Ende zu. Ich studiere Französisch, Deutsch und Politikwissenschaft.

Deutsch halte ich für eine sehr wichtige Sprache. Ich hoffe, dass ich mit meinen Kenntnissen bessere Jobchancen in der Wirtschaft haben werde.

Freiburg ist für mich eine tolle Stadt, weil die Leute sehr nett sind und es hier auch überhaupt nicht gefährlich ist. Abends gehe ich unheimlich gerne zum Augustinerplatz."

Fionas Lieblingswort: Morgenmuffel



Alain, 18
kommt aus dem Elsaß und verbringt zwei Wochen in Freiburg.

"Ich habe schon in der Schule fünf Jahre Deutschunterricht gehabt.

ch möchte meine Kenntnisse aber noch verbessern, da ich bald eine Kinelogie-Ausbildung in Kehl anfange. Obwohl Freiburg nicht weit von meiner Heimat entfernt liegt, war ich hier vorher noch nie. Es ist eine sehr schöne Stadt.

In unserer Sprachschule haben wir einen sogenannten Stammtisch. Für mich,ist das mein Freiburger Lieblingsplatz."

Alains Lieblinswort: Stammtisch



Henri, 18
kommt aus der Nähe von Paris und fährt am Sonntag schon wieder heim.

"Ich habe hier für zwei Wochen Sprachurlaub gemacht. Nach Freiburg bin ich vor allem wegen der günstigen Sprachschule gekommen. Hier konnte ich mein Deutsch um einiges verbessern.Das Schönste an Freiburg ist für mich die Altstadt."

Henris Lieblingswort: Hübsch

Die Lieblingswörter der Sprachschüler