Der Schlupfwinkel in der Haslacher Straße hat Anfang Juni neu eröffnet

Gina Kutkat

Anderthalb Jahre stand die Kneipe in der Haslacher Straße 19 leer. Anfang Juni eröffnete eine neue Betreiberin die kultige Raucherkneipe – und hat einiges verändert.

Die Betreiberin

Die 34-jährige Besitzerin Julia Kissling ist gebürtige Freiburgerin und sammelte als Kellnerin in verschiedenen Betrieben eine Menge Gastro-Erfahrung. Der Schlupfwinkel ist ihr erster eigener Laden, in den sie viel Herzblut gesteckt hat. Die gelernte Friseurin hat die Kneipe komplett renoviert, saniert und modernisiert – anderthalb Jahre war im "Schlupfwinkel" nichts passiert. "Ohne die Unterstützung meiner Freunde und meiner Familie hätte ich das nicht geschafft", sagt Kissling.

Der Umbau

"Runtergekommen" – so beschreibt Kissling den Zustand, in dem sie den Schlupfwinkel Anfang Mai 2018 vorgefunden hat. Die Sanierung sei aufwändig gewesen: "Die komplette Küche haben wir neu gemacht. Wir mussten fünf Mal streichen." Mehr als einen Monat haben Kissling und ihr Team gerödelt, bis am 8. Juni die offizielle Eröffnung gefeiert werden konnte. Im Innenraum dominiert eine neue Theke, das schwarze Geschirrregal wird von lilafarbenen Leuchten angestrahlt. Auch der Außenbereich ist umgestaltet worden und ähnelt nun einem Mini-Biergarten mit Biertischen und großen Sonnenschirmen.

Auf der Karte

Der Schlupfwinkel soll das bleiben, was er auch früher unter dem Namen "Peter’s Schlupfwinkel" schon war: Eine gemütliche Kneipe, in der geraucht und Fußball geschaut werden darf. Deshalb kann Kissling keine warmen Speisen anbieten, ein paar Snacks wie Erdnüsse, Salzbrezeln und Flips gibt es zum Knabbern. In Zukunft plant sie, belegte Brötchen liefern zu lassen.

Klar, was in einer Kneipe nicht fehlen darf: Das Bier. Das kommt in diesem Fall von Ganter – 0,5 Liter kosten 3,40 Euro. Die Weine sind regionale Weine vom Weingut Löffler, das Schnapsangebot reicht von Jägermeister über Joster, Erdbeerlimes bis hinzu Mirabellenschnaps. Ein Shot kostet 2 Euro. Haus-Shot ist der "Schlupf-Shot", den Kissling aus Wodka, weißem Rum, Maracujasaft und einer Geheimzutat mischt.

Die Lage

Der Schlupfwinkel liegt am Ende der Haslacher Straße auf der gleichen Straßenseite wie das Artik, der Slow Club und die hKDM. "Wir haben viele Gäste aus Haslach und Weingarten – es sitzen aber auch Studierende und Professoren an unseren Tischen", sagt Julia Kissling. Weil mit der Schwarzwaldmilch ein großes Unternehmen in der selben Straße liegt, überlegt die Betreiberin, demnächst auch vormittags zu öffnen.

Ambiente

Schwarze Stühle und Tische, weiße Fliesen und eine große Theke mit Barhockern: Der "Schlupfwinkel" wurde generalüberholt, hat aber trotzdem den einladenden Charakter einer Kneipe beibehalten. Mehrere Bildschirme deuten darauf hin, was im Schlupfwinkel im Mittelpunkt steht: Fußballgucken. In den nächsten Tagen werden Spielautomaten geliefert – dann ist das Kneipenimage perfekt.

Das Besondere

"Ich möchte gerne alte und neue Gäste hier begrüßen", sagt Julia Kissling. So freut sie sich, dass junge Leute sich bei ihr erkundigt haben, ob sie zur Afterhour vorbeischauen dürfen. "Klar geht das." Außerdem sei das Feedback der Stammgäste aus Peter’s Schlupfwinkel positiv gewesen. Den Namen hat Kissling extra beibehalten: "Jeder kennt den Laden, daran wollte ich nichts ändern."

Adresse

Schlupfwinkel
Haslacher Str. 19
79115 Freiburg
Tel. 0176-60033019

Öffnungszeiten

Unter der Woche 14 bis 3 Uhr

Am Wochenende 14 bis 5 Uhr

Mehr zum Thema: