Das ist Freiburgs erster Fleisch- und Wurstautomat

Alexander Ochs

Handelt es sich um ein sogenanntes Wurst-Case-Szenario, wenn man totes Tier jetzt aus dem Automaten ziehen kann? Oder ist es der perfekte Service, wenn nicht gar die Rettung für alle Late-Night-Griller & Barbecue-Chiller? Alexander Ochs checkt‘s für fudder aus.



Schöne neue Warenwelt: Freiburg hat immer noch seine kultige Automaten-Emma, und man findet neben den omnipräsenten Zigarettenautomaten ab und an Getränkeautomaten und seit einigen Jahren auch Schlauchautomaten für Fahrradfahrer. Und seit zehn Tagen hat die Breisgau-Metropole nun ihren ersten Fleisch- und Wurstautomaten, und zwar in der Lehener Straße, direkt neben der Metzgerei Pum.


Zu wenig Grillgut eingekauft? Lust auf spontan grillen, aber die Läden haben zu? Kein Problem. Der Kunde kann wählen aus einem umfangreichen Sortiment: Grillspezialitäten, Portionswurst, Dosenwurst, Fertiggerichte, Landjäger, Schwarzwälder Schinken und vielem mehr. Er sucht sich „sein“ Produkt aus, tippt dessen Nummer ein und bezahlt den entsprechenden Betrag. Schon rutscht die Ware in den Schacht.

Da tummeln sich „Schweinerouladen mediterrane Art“ für 5,50 Euro neben der „Bolognese fix und fertig“ für 4 Euro. Zum selben Preis gibt es paarweise Käseknacker sowie Bockwürste oder Wienerle für 2,10 Euro. Und auf echte Barbecue-Aficionados warten Spezialitäten wie „Grillbauch Texas“ (gut 400 Gramm für 6,50 Euro) oder „Rumpsteak Hot Chili“.



Kleiner Vorteil: Der Preis am Automaten liegt meist etwas unter dem aufgedruckten. 400 Gramm Rumpsteak kosten so eventuell nur 18,50 statt der aufgedruckten 19,45 Euro (so bei unserem Testbesuch). Das liegt daran, dass sieben bis acht Packungen hintereinander in ein Fach passen. „Alle Packungen werden dann mit dem Preis ausgezeichnet, den das günstigste Paket hat“, sagt Metzgermeister Jürgen Pum.

Frisches Fleisch am Automaten? Und das auf der sonnenbeschienenen Seite der Straße? Der Fleisch-Fachmann hält die Automaten-Ware hinter UV-Schutz- und Panzerglas bei 2 Grad frisch. „Aus Sicherheitsgründen wirft der Automat bei über 10 Grad nichts mehr aus“, erklärt Pum. Er betrachtet den neuen Automaten als „außergewöhnlichen Service für alle Gourmet-Kunden“ und als „prima Alternative zur gewöhnlichen Tankstellenwurst.“

Sein Geschäft nennt sich Feinkost-Metzgerei, sie biete feines Fleisch und Gourmet-Würste. So findet sich im Automaten auch Grillfleisch vom Hohenloher Weiderind oder vom Schwäbisch-Hällischen Schwein. Dabei handelt es sich um frei laufende Tiere, die ohne Genfutter, ohne Antibiotika und wachstumsfördernde Zusätze aufwachsen dürfen, so Pum.



Der Fleischexperte hat sich ohnehin als online- und technik-affin erwiesen: So hat Jürgen Pum bereits im vergangenen Jahr einen Bezahlautomaten in seiner Metzgerei eingeführt. Und einen Online-Shop mit rund 130 Fleisch- und Wurstprodukten betreibt er auch. Fehlt nur noch ein Grillautomat ...

Fazit: Gefallen dürfte das Angebot allen Spontan-Grillern, ausgeprägten Nachtmenschen mit Lust auf Fleisch oder all jenen, die ausgerechnet am Sonntag keine Wurst mehr im Kühlschrank haben. Für überzeugte Nicht-Vegetarier ist die Rundum- und Rund-um-die-Uhr-Versorgung mit Rumpsteak, Rouladen und Co. also gesichert, denn der Automat kennt keine Schließzeiten.

Insbesondere im Sommer und zur Fußball-WM in Brasilien mit ihren späten Anstoßzeiten könnte das Angebot gerade recht kommen. Und wer unter tierischem Flüssigkeitsverlust leidet, kann mit Red Bull (!) für 2 Euro nachtanken. Prost Mahlzeit!



Kontakt

Wurst- und Fleischautomat der Feinkost-Metzgerei Pum
Lehener Str. 40
79106 Freiburg
0761.281882

Öffnungszeiten der Metzgerei

Montag bis Freiburg
8:30 Uhr bis 19 Uhr

Samstag
8:30 Uhr bis 16 Uhr

Mehr dazu: