Das Freiburger Gay-Blog

Christian Deker

Seit drei Wochen ist Freiburg um ein Blog reicher, das sich vor allem an Schwule und Lesben richtet. Hinter dem Freiburger Gay-Blog steckt ein junges Team: Thorsten, 17, Daniel, 16, und Maria, 18. Die drei wollen nicht nur über die homosexuelle Szene informieren, sondern auch deutlich machen, "dass Homosexuelle genauso leben wie heterosexuell orientierte Menschen".



Seit dem 18. Juli ist das Freiburger Gay-Blog online, und bisher haben Thorsten, Daniel und Maria nur positive Rückmeldungen bekommen. "Nicht zuletzt, weil dieses Projekt in Freiburg das erste seiner Art ist", sagt Thorsten Seidel, der eine Ausbildung zum Drucker macht und das Blog ins Leben gerufen hat.


Die Idee dazu sei ihm eines Morgens unter der Dusche gekommen, bevor er in die Schule musste, erzählt er. Bisher wurde die Freiburger Homosexuellen-Szene vor allem von der Rosa Hilfe und der Jugendgruppe Rosekids im Internet repräsentiert. "Wir aber wollen einen Queer-Lifestyle-Blog anbieten", sagt Thorsten.



Dabei soll die homosexuelle Szene in Freiburg ganz im Mittelpunkt stehen – mit Geschichten, Terminen und Informationen aus der Szene. "Aber wir wollen auch den heterosexuellen Menschen die homosexuelle Szene veranschaulichen", sagt Thorsten. "Und ihnen klarmachen, dass Homosexuelle genau so leben wie heterosexuell orientierte Menschen." Die Themen gehen deshalb von Party und Lifestyle bis hin zu politischen Diskussionen.

Mehr dazu:

  • Web: Freiburger Gay Blog