CBS kauft Last.fm für $ 280 Millionen

Carolin Buchheim

Last.fm, mit über 20 Millionen Nutzern in 230 Ländern die größte Musik-Community der Welt, wurde heute für mindestens $ 280 Mio. von der CBS Corporation erworben und ist somit das best-bewertete Web 2.0-Unternehmen Europas.

FAZ Online veröffentlichte heute Nachmittag, wie andere Online-News-Sites, die Presseerklärung von last.fm und CBS und zitierte Leslie Moonves, President und CEO der CBS Corporation:


"Last.fm ist eine der am schnellsten wachsenden Online-Netzwerke, die es derzeit gibt. Sie haben ein großartiges Management-Team, das versteht eine engagierte und leidenschaftliche Community aufzubauen, bei der User weltweit neue Musik kennen lernen, entdecken und sich darüber untereinander austauschen können. Die Mitgliederstruktur trägt perfekt zum Ziel der CBS bei, eine jüngere Zielgruppe für unsere Medienangebote zu gewinnen, und fügt dem eine hervorragende interaktive Komponente hinzu. Diese Investition ist ein großer Schritt innerhalb der Strategie der CBS Corporation unsere Online-Reichweite zu erhöhen und somit den Übergang vom Inhalts- auf den Publikums-Fokus unseres Unternehmens zu ermöglichen."

Die Gründer von Last.fm, Felix Miller (Deutschland), Martin Stiksel (Österreich) und Richard Jones (UK) sollen weiterhin das Online-Netzwerk unabhängig leiten. Auch Stefan Glänzer, der als Investor die Gründer operativ unterstützt, soll weiterhin mit dem Management-Team von Last.fm mit allen relevanten CBS-Abteilungen zusammenarbeiten, und seine Community-Building- und Technologie-Kompetenz auf die CBS Online- und Mobil-Angebote ausweiten.

Felix Miller, CEO von Last.fm äußert sich in der Pressemitteilung ebenfalls zum Verkauf "Das ist eine aufregende neue Entwicklung für Last.fm. Wir haben mit Freude beobachtet, wie unsere Seite in Bezug auf Nutzerzahlen und Services stetig gewachsen ist. CBS hat unsere Strategie vom ersten Treffen an verstanden und erkannt, wie unsere Plattform letztendlich für alle Medienformate verwendet werden kann. Last.fm und CBS teilen die gemeinsame Vision von intelligenten, personalisierten Medienangeboten und Social Networking. Zusammen werden Last.fm und CBS den Menschen eine neue Art des Medienkonsums in den Bereichen News, Sport und Unterhaltung anbieten."

Mehr dazu: