Café Extrablatt an der Dreisam eröffnet noch im Mai

Jan Wittenbrink

Es wird fleißig gewerkelt am ehemaligen Dreisamufer-Café: Noch in diesem Monat wird hier eine Café-Extrablatt-Filiale eröffnet. Lange war nicht klar, wann man hier wieder einkehren kann. Wir haben mit Geschäftsführer Umut Kus gesprochen.



Sonne satt am Mittwoch an der Dreisam. Zwischen Sonnenhungrigen auf Picknickdecken schwitzen einige Handwerker auf der Terasse des früheren Dreisamufer-Cafés.  Wie seit Ende letzten Jahres bekannt ist, entsteht hier eine Café-Extrablatt-Filiale. Das Schild am Briefkasten verrät es schon, auf der Terasse fehlen noch Tische und Stühle. Gerade werden die Sonnenschirme ausgepackt.


"Wir arbeiten mit Hochdruck, um in den nächsten zehn Tagen eröffnen zu können", sagt Geschäftsführer Umut Kus. Auf einen genauen Tag will er sich allerdings nicht festlegen. Ursprünglich war geplant gewesen, schon im Januar zu eröffnen.

"Wir wollen den Charakter als Biergarten bewahren", sagt Umut Kus. Auch Cocktails wird es geben, dazu Speisen wie Pizza und Schnitzel, aber auch Kuchen.