C64-Spiele auf dem PC spielen

Marc Schätzle

Da ich auf der Suche nach Mittagspausen schon mehrmals über gute, alte C64-Spiele gestolpert bin, möchte ich euch erklären, wie man diese Spiele auf seinem PC wieder zum Leben erwecken kann.



Das ist übrigens nicht ganz leicht. Da ich kein Pro bin, wäre ich dankbar für weitere Anregungen und Tipps in den Kommentaren.


Zuerst einmal braucht ihr einen C64-Emulator. Davon gibt es mehrere. Ich habe  für meinen Test den CCS-Emulator ausgewählt, den ihr hierdownloaden könnt.
Installiert ihn und führt ihn aus.


Spätestens hier sollten sich alle damaligen C64-Benutzer eine Freudenträne aus dem Auge wischen.

Das Ding läuft also, wunderbar. Als nächstes brauchen wir ein paar Spiele. Hierfür schauen wir uns auf derselben Seite um, auf der wir gerade unseren Emulator heruntergeladen haben. Wie der Name www.c64games.com schon vermuten lässt, bekommen wir davon jede Menge, sogar alphabetisch geordnet.

Meinen Test beginne ich mit "California Games", zu finden unter "C" bei der alphabetischen Auflistung. Ich wähle die Diskette und speichere das Spiel in den Ordner "C64", den ich direkt auf meiner Festplatte "C:\" angelegt habe.


Bild zum Vergößern klicken

Danach wechsele ich wieder in meinen Emulator. Mit der Taste "F9" rufe ich das Menu (siehe Bild oben) auf. Navigieren kann ich mit den Cursortasten und mit der  "Esc-Taste". Die Cursortasten "" bringen mich bei der Device-Auswahl eine Ebene tiefer oder höher im Menu.
Wir sehen nun oben die "1541 Devices", das sind meine Laufwerke und entsprechen meiner Festplatte und deren Partitionen. Ebenso ist ein Tape-Device vorhanden. Wenn ich beim Spieledownload nicht die Diskette, sondern ein Tape runtergeladen habe, wähle ich dieses Device zum Starten.

Wichtig ist noch die Konfiguration des Keyboards. Hierzu wähle ich "Options" und danach "Input" aus dem Hauptmenu und drücke die Cursortaste nach rechts. Danach komme ich in dieses Menu:



Ich wähle die oben abgebildeten Einstellungen und gehe mit den Cursortasten zu "Define Joystick Keyset". Hier stelle ich nun meine Tastenbelegungen für das Keyset "1" ein. Zur Eingabe werden wieder nur die Cursortasten benutzt. Meine Belegung sieht wie folgt aus:

Mit Hilfe der "Esc-Taste" komme ich wieder einen Schritt zurück. Die Navigation außerhalb der Devices erfolgt also durch "Cursortaste rechts" = Eingabetaste und der "Esc-Taste" = ein Schritt zurück. Falls man irgendwo hängt: mit "Esc" und "F9" ein wenig rumprobieren, die Navigation sollte nach kurzter Zeit kein Problem mehr sein.

So, nun ist das Notwendige eingestellt und wir widmen uns dem Starten des Spiels.


Hierfür gehe ich wieder auf den Startbildschirm und wähle das oberste Device ( 1541 Device 8). Ich drücke die Cursortaste nach rechts. Dann suche ich mir meinen angelegten "C64"-Ordner und öffne ihn. Hier sehe ich nun meine bisher heruntergeladenen Spiele.

Ich wähle den Ordner California Games (California Games Tap steht für das Tape, das ich aber über das Tape-Device laden müsste) und wähle innerhalb der ersten Diskette die Datei "Califo.Games/Rem" und drücke wahlweise Cursor nach rechts oder "F1"



Juchu, es lädt. Die Leertaste übernimmt die Feuerknopf-Funktion, also die Eingabe. Ich klicke mich hindurch, lese das Intro und die Spielanleitung, bestätige (Achtung amerikanische Tastatur "Y" = "Z") oder breche das Ganze mit Run/Stop ab, in unserem Falle ist das die "Esc"-Taste.
Danach werde ich aufgefordert, die zweite Disk einzulegen, oh je.
Hilfe schafft wieder die "F9"-Menu-Taste, mit der ich immer aus dem laufenden Spiel herauskomme und mit der "Esc-Taste" wieder zurück.



Ich wähle also die zweite Diskette aus und drücke die Taste "F4" zur Auswahl der Diskette. Danach geschieht nichts, hmmm. Leertaste drücken? Genau! Wie damals bei den Spielen eben. Die Feuertaste auf dem Joystick veranlasste das Floppy, die nächste Disk zu schlucken. Ich warte, Und: "TrööötDiTuut", tut das gut, die alten Sounds wieder zu hören. Nun müsst ihr nur noch euren Namen eingeben, euer Team auswählen und los geht's. Auf diese Weise lassen sich alle Spiele starten. Rumprobieren hilft.

Und nun viel Spaß beim Zocken, oder in Erinnerungen schwelgen!




Mehr dazu:

Und hier als Schmankerl und Vorfreude noch eine 10-Punkte-Bewertung für die Disziplin Surfen beim Spiel California Games. Leider nicht von mir ;-)