Bye Nils: Ein rot-schwarzes Abschiedspferdle

Jonas Heimrich

Erwischt! In flagranti! Vier junge "Künstlerinnen" nahmen sich heute Nachmittag unseres lieben Holbeinpferdes an! Voller Elan hauchten sie ihm neues Leben ein, nachdem es so lange unverändert in der Wiehre herumstand und sich nach einem Neuanstrich sehnte.



"Bye Nils" steht fett auf der Flanke des Pferdes; die vier jungen Freundinnen verabschieden derart einen guten Freund. Yippieh! Und auch von uns: Lebe wohl, Nils, wo auch immer es dich hin verschlägt.