Bühnenunfall: Bahar verletzt?

Carolin Buchheim

Heute Morgen meldeten mehrere Online-Magazine, Monrose-Sängerin Bahar Kizil sei bei einem Gig gestürzt und habe sich im Krankenhaus wegen Prellungen und Rippenbrüchen behandeln lassen müssen. Ist der Monrose-Gig in Freiburg in Gefahr? fudder gibt Entwarnung!

Bahar sei bei einem nicht genau genannten Gig nach der Performance des Songs "Ain't Nobody" eine Treppe hinuntergefallen und mehrere Meter in die Tiefe gestürzt, meldeten unter anderem VIVA-Newsund das Web-Magazin Chart-King.de unter Berufung auf die Jugendzeitschrift Bravo.


Die 18-jährige aus Freiburg habe den Gig aber tapfer durchgestanden und sich danach in ein Krankenhaus begeben. Dort seien Prellungen am Unterleib und an den Beinen sowie mehrere Rippenbrüche festgestellt worden. VIVA-News wünschte Bahar gleich einmal "Gute Besserung".

Vollkommen sinnlos, allerdings, denn: Bahars Unfallgeschichte ist eine Falschmeldung.

Corina Wiesler von KAROevents, dem Veranstalter des Konzerts am Sonntag in der Freiburger Rothaus-Arena soeben zu fudder: "Ich habe gerade mit der Tourmanagerin von Monrose gesprochen: Mit Bahar ist alles Bestens, denn es ist absolut nichts passiert. Sie hat keine Knochenbrüche, keine Prellungen, keine Schürfwunden, gar nichts.  Die Meldung war nur heisse Luft!"

Schön, dass wir Bahar nicht "Gute Besserung" zu wünschen brauchen, und dem Konzert am Sonntag nichts im Wege steht.
Erst vor zwei Wochen hatte es bereits Gerüchte gegeben, es bestehe die Gefahr, dass der Gig in Freiburg zusammen mit der gesamten Monrose-Tour abgesagt werden würde. Auch damals hatte KAROevents die Gerüchte entkräften können.

Mehr dazu:

 

Monrose: Website & MySpace
Was: Monrose (Support: Lexington Bridge)
Wann: Sonntag, 20.Mai 2007; Einlaß: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr
Wo: Rothaus Arena, Freiburg
Tickets: €32,75 inkl. VVK-Gebühr
BZ-Tickethotline: 01805-55 66 56 (0,14 €/Min.)