Bakola-Baustelle: Bauarbeiter stirbt bei Sturz

David Weigend

In Freiburg ist ein Bauarbeiter 16 Meter tief gefallen - in die Grube für den Neubau der Sparkasse am Friedrichring. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.



Der 60-jährige LKW-Fahrer verlor offenbar bei Belade-Arbeiten auf der Ladekante seines Kieslasters vermutlich das Gleichgewicht und stürzte von dem LKW herab in die 16 Meter tiefe Baugrube, teilte die Polizei mit. Er starb noch an der Unglücksstelle. Augenzeugen zufolge wurde noch versucht, den Mann zu reanimieren.


Auf dem Gelände der einstigen Badischen Kommunalen Landesbank (Bakola) im Quartier Unterlinden baut die Sparkasse derzeit für 50 Millionen Euro eine Bank mit Kaufhaus. Nach dem Abriss des alten Gebäudes gruben sich die Bagger in die Tiefe, um vier Untergeschosse unterzubringen.

An der Bakola-Baustelle gab es schon einmal einen Unfall: Bauarbeiter zerstörten im vergangenen August eine Gasleitung.

Fotos: Patrick Seeger