Badische Band-Namenskunde: Sporting Blissett

Sonja Pfundstein

Warum heißen Bands aus der Region so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es Small-Talk-Futter rund um die Band-Historie. Heute: Sporting Blissett.



Bandname:

Sporting Blissett

Wie ist euer Bandname entstanden?

„Sporting Blissett“ entstand in Anlehnung an die Künstlergruppe „Luther Blissett“, die zwischen 1994 und 1999 aktiv war und mit aufsehenerregender Performancekunst die Medienwelt auf Trab hielt. Außerdem klingt „Sporting Blissett“ einfach besser als „Krangarten“.

Wie ist eure Band entstanden?

Davids und Philipps Ururgroßeltern haben sich während des Spanisch-Amerikanischen Krieges unter heute nicht mehr nachvollziehbaren Umständen in Brügge kennengelernt. Man tauschte Adressen aus und gründete eine inzwischen über hundertjährige Familienfreundschaft, die dazu führte, dass Philipp im Juni 2009 auf Davids Kleinanzeige antwortete. Ungefähr zur gleichen Zeit stolperte Dirk, der in seiner Freizeit als V-Mann für die Lörracher Steuerfahndung tätig ist, während einer heiklen Observation über Helges Straßenmusikantenschwarzgeldkoffer und stieg wohl oder übel in den Jam ein, um nicht aufzufliegen. Diese Zufallsbegegnung war quasi der tödliche Pass in den Rücken der Abwehr und wird unter Musikhistorikern inzwischen ähnlich hoch bewertet wie der Tag, an dem sich John Lennon und Paul McCartney trafen. Diese beiden sehr ungleichen Duos fanden sich schließlich in den Nachwehen einer schlimmen Auswärtsniederlage der Freiburger Warthogs bei den Paderborn Padres, beim Poetry Slam in der Tuba, als Dirk nach Davids Auftritt 15 Minuten lang nur „F*ck, ist der gut!“ stammeln konnte und so den Stein endgültig ins Rollen brachte.

 

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:

 
  • David, 34, aus Konstanz, Gesang & Keyboards
  • Dirk, 40, aus Waldkirch, Synths
  • Helge, 32, aus der lebenswertesten Stadt der Welt, Bass
  • Philipp, 26, aus einer mittelgroßen Stadt in der näheren Umgebung, Gitarre
 

Wann gegründet:

2008

Proberaum:

Wir proben nicht, wir zwingen die Musik, sich unseren Fähigkeiten anzupassen.

Denkwürdigste, spannendste, aufregendste Gigs:

Außerhalb der EU erfährt unsere Musik bisher seltsamerweise die größere Wertschätzung und so wird vor allem unser erster Auftritt in Basel immer einen Ehrenplatz in unserer Vitrine einnehmen: Sensationelle Hausparty mit allem, was man sich nur wünschen kann – Musikerherz, was willst du mehr?

Vorbilder & Idole?

Jesus Christus, Mahatma Gandhi, Darth Vader

Stilrichtung:

Wir vier kommen musikalisch aus völlig unterschiedlichen Ecken und das schlägt sich natürlich auch im Sound von Sporting Blissett nieder. Wäre es übertrieben zu sagen, Robert Smith trifft Colin Greenwood trifft Boris Blank trifft John Frusciante? Ich glaube nicht.

Nächste Konzerte:

Da das letzte halbe Jahr in mehrfacher Hinsicht zwar überaus ereignisreich aber dadurch leider auch sehr anstrengend war, haben wir uns darauf beschränkt, an neuen Songs zu basteln und die Dinge ansonsten etwas ruhiger anzugehen. Wir stehen derzeit aber in regem Kontakt mit Clubs und Kneipen zwischen Offenburg und Basel und sind mit Sicherheit demnächst auch in Freiburg zu sehen.

Was steht sonst aktuell gerade an?

So wie die Dinge sich gerade entwickeln, sind wir zuversichtlich, dass es noch in diesem Jahr ein Album geben wird – es wäre allerdings vermessen, jetzt einen Termin bekanntzugeben.

Website, MySpace, Facebook, Twitter und sonstige Links:

     

Hörproben:

 
Sporting Blissett - You know exactly what I mean




Sporting Blissett - Nothing Personal



Mehr dazu: