Ausgeh-Befehl: Die sechs besten Partys und Konzerte am Wochenende

Nightlife-Guru

Wer spielt die Tanzflächenhits deiner Feuchtträume und wer holt den Techno-Hammer raus? Das und vieles mehr erfährst du in der Ausgeh-Empfehlung des Nightlife-Gurus für dieses Wochenende.

Sixty Five – Mikel’s Birthday Bash im Drifter’s

Er ist zwar älter als der Babba Sven Väth, aber genauso wenig müde: DJ Reverend MikeL oder Mikel, eigentlich Michael Schröder. Er hat die Anfänge des HipHop in den Siebzigerjahren erlebt, legte damals schon alles Tanzbare in Amsterdam, Kopenhagen und seiner alten Heimat Hamburg auf. Mitte der Achtziger erfasste ihn schnell die Leidenschaft für elektronische Clubmusik, vornehmlich Techno, die sich seither jedes Mal in ihm und in den Tänzerinnen und Tänzern entlädt, für die er an den Plattenspielern steht. So auch an diesem Freitag im Drifter’s, wo er seinen 65. Geburtstag feiert. Happy Birthday!




Was:
DJs Dave Leon, Martin Mingres, Calimero & MerC, Reverend Mikel
Wann: Freitag, 4. Mai 2018, 23 Uhr
Wo: Drifter’s Club

7 Jahre Das Wummern mit Jon1st im Freizeichen

Was dem HipHop einst DJ Kool Herc und dem Techno Jeff "The Wizard" Mills war, findet in der aktuellen Bassmusik sein Pendant in Jon1st. Der Engländer, DMC World DJ Champ im Jahr 2013, würde das allerdings mit einem Lächeln abtun. Bescheidenheit ist seine Zier. Statt großer Worte fertigt er viel lieber Mixtapes für Rinse FM, NTS, Hyponik und Solid Steel, die hauseigene Radiosendung des Plattenlabels Ninja Tune, an.




Was:
DJs Jon 1st, Urte, VAG Crew, Klimax, Dava, Rusty, Kornreaktor, Moraline, u.v.m.
Wann: Freitag, 4. Mai 2018, 23 Uhr
Wo: Freizeichen

Das Paradies im White Rabbit

"Die Giraffe streckt sich" heißt die aktuelle Single der Indie-Pop-Band Das Paradies aus Leipzig. Statt vieler Worte einfach nur, was Linus Volkmann im MusikExpress über Das Paradies-Sänger und -Musiker Florian Sievers geschrieben hat: "Das Paradies ist nicht groß, es befindet sich in Leipzig und besteht nur aus einem Musiker." Hingehen!




Was:
Konzert w/ Das Paradies
Wann: Freitag, 4. Mai 2018, 20 Uhr
Wo: White Rabbit

Borrowed Identity bei Youth Life im Crash

Aus Freiburg-Weingarten aufs Weltparkett der House- und Techno-Szene. So lässt sich der Werdegang beschreiben, den der Freiburger Discjockey und Produzent Borrowed Identity in den vergangenen fünf Jahren hingelegt hat. Ob im Sass Club in Wien, im Concrete in Paris, im Tresor oder in der Panoramabar in Berlin – überall legt er in den szeneprägenden, den Ton der Nacht angebenden Clubs auf. Soul, Funk, Disco, House, Garage und Techno. Alles mit viel Groove und Sleaziness.




Was:
DJs Borrowed Identity, Kollektiv B
Wann: Samstag, 5. Mai 2018, 23 Uhr
Wo: Crash

Bogus Trumer in der Bar am Funkeneck

Lukas Ebeling alias Bogus Trumper ist eine Hälfte von INRS aus München und packt seine Plattentasche leichter, wenn er mit seinem DJ-Partner Bocaj auflegt. An diesem Freitag spielt der einstige Freiburger und heutige Wahlfreiburger allerdings alleine – und zwar Platten, auf denen sich die Tanzflächenhits deiner Feuchtträume befinden.




Was:
Thirteen Sunsets Before Dawn w/ Bogus Trumper
Wann: Samstag, 5. Mai 2018, 22 Uhr
Wo: Bar am Funkeneck

Über den Discohorizont hinaus: Zwei Jahre Elysia in Basel

Das Triptychon des Basler Nachtlebens steht im Club Elysia, eine übermannhohe Wand aus zwei Boxentürmen und einem DJ-Pult. Seit zwei Jahren erleben die Gäste dieses Clubs, warum Tanzmusik-Genre wie Disco, House und Techno auch als "Body Music", englisch für Körpermusik, bezeichnet werden. Eine Musik, die den Körper bis in die kleinsten Kapillaren stimuliert und zu der getanzt werden muss. Zum Zweijährigen kann man das zu Sets von Matthew Herbert, Lucy und tini.




Was:
Zwei Jahre Elysia w/ Matthew Herbert, Lucy, tini, u.v.m.
Wann: Fr, Sa, 4. u. 5. Mai, 23 Uhr, So, 6. Mai, 14 Uhr
Wo: Elysia, Basel

Mehr zum Thema: