zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Verborgene Theken: Gasthaus Blume in Opfingen

Die Blume in Opfingen dürfte sich zu einem Renner entwickeln. Sascha Halweg hat das Haus im Januar übernommen und viele neue Ideen vor allem in die Küche eingebracht. Der Gasthof liegt inmitten von Weinbergen und Badeseen und ist dabei nah genug an Freiburg für einen spontanen Fahrradausflug.

Blume Opfingen


Das Besondere

Aufsehen erregen wird die Blume vor allem mit ihrer Küche. Das fängt bei den vermeintlichen Nebensächlichkeiten an: beim Brot, einem Dinkelbrot. Das wird hier persönlich vom Chef gebacken, Es schmeckt noch am zweiten oder dritten Tag  so gut, dass Sascha Halweg – von seinen Gästen gedrängelt – seit einiger Zeit einen kleinen Außer-Haus-Verkauf gestartet hat.Sascha Halweg hat sich mit der Blume einen Traum erfüllt. Nach sechs Jahren als Geschäftsführer in Webers Weinstube, Ganter Brauereiausschank und anderen Lokalen von Toni Schlegel wollte er andere Wege gehen. Das heißt vor allem, das Haus zusammen mit seiner Frau Susanne als Familienbetrieb zu führen. Susanne Halweg stammt aus Opfingen und ihr Bruder Martin Frey versorgt die Blume zur Zeit mit Bio-Spargel von seinem Bauernhof.

Susanne und Sascha Halweg

Auch alle anderen Produkte stammen aus der Region. Mit Gerd Steiner hat die Blume einen gebürtigen Österreicher als Koch gewonnen, und prompt finden Strudelteig und frische Nudeln auf phantasievolle Weise ihren Platz auf der Karte. Koriandernudeln etwa. Das flüchtige Aroma der frischen Korianderblätter wird erst kurz vor dem Kochen hinzugefügt, und so bleibt es gut im Teig konserviert. Hierzu wird der Nudelteig gut ausgerollt, mit dem Korianderblätten belegt, zusammengeklappt und wieder ausgewalzt. Beim Sieden in Salzwasser kann er sich dann entfalten. Sehr delikat. Solche Experimente kann man mittwochs am Nudeltag miterleben.

Koriandernudeln

Immer bestellen kann man "Probierele", eine einheimische Version von Tapas. Marinierte Champignons oder Rindfleischsalat mit Brot oder gefüllte Weinblätter, die mit Hirse gefüllt werden oder marinierten Lachstatar und vieles andere mehr. Insgesamt zehn verschiedene Gerichte kann man kombinieren. Auch sie werden mit großer Raffinesse zubereitet.


Auf der Speisekarte

Die Probiererle bekommt man ab 3,60 Euro, als "flotten Dreier" für 11 Euro. Die Karte führt Klassisches wie Wurstsalat (5,80 Eur) und natürlich auch ein Schnitzel, das hier statt der Brägele mit einem sensationell leckeren Kartoffel-Sellerie-Stampf serviert wird (11,50 Euro). Vegetarier finden Gemüseküchle mit Limettensalsa (8,80 Euro) oder ein Kartoffelgratin mit Ziegenkäse (10,80 Euro) auf der Karte. Vegetarisches findet sich auch auf der Wochenkarte, die für saisonale und aufwändigere Gerichte reserviert ist, wie eine Lammkrone zum Beispiel (20 Euro).

Lammcarré

Die Lammkrone kennen die hiesigen Metzger eher unter der französischen Bezeichnung Lammcarré. Es ist ein besonderer Zuschnitte des Rückens. Vereinfacht beschrieben sind es Koteletts, die noch aneinander hängen. Angebraten wird also auf dieser Fettschicht, langsam, bei moderater Temperatur von allen Seiten. Ganz wunderbar duftet das Lamm, wenn es aus dem Ofen kommt. Zur Zeit stehen auf der Wochenkarte natürlich Spargelgerichte, wie überall.

Einen Mittagstisch bekommt man in der Blume auch – ein fleischfreies Gericht (6,90 Euro) und eines mit Fisch oder Fleisch (7,90 Euro), serviert mit Suppe oder Salat.


Getränke

Susanne Halweg war vor Jahren einmal badische Weinprinzessin. Für die Opfingerin ist es klar, dass bis auf einen Gutedel-Fasswein ausschließlich Gewächse vom Tuniberg auf der Weinkarte stehen dürfen. Ihr "badisches Herz" würde bluten, käme es anders. Ein Viertel Fasswein kostet 3,10 Euro, ein Weißburgunder 3,80 Euro. Einen Spätburgunder bekommt man für 4,50 Euro. Ein Pils von Waldhaus kostet 2,40 Euro (0,3l). Ein große Flasche Mineralwasser bekommt man für 3,90 Euro, eine hausgemachte Limonade für 2,80 Euro (0,3l). Der Kaffee – es ist ein äthiopischer Waldkaffee – stammt von den Elephant Beans. Espresso und Kaffee kosten zwei Euro.

Blume Opfingen Foto


Wo?

Das Gasthaus Blume mitten in Opfingen ist auch für Sonntagsradler in 45 Minuten zu erreichen. Links und rechts des Weges liegen verschiedene kleine Attraktionen: der Mundenhof, das Maisfeld, der Wald selbst und natürlich der Opfinger Baggersee. Der große Opfinger See gehört zu den Badeseen, deren Wasserqualität behördlicherseits alljährlich stets für ausgezeichnet erklärt wurde, was den See aber nie daran hinderte, sich nach zwei Wochen Sommer in eine trübe Brühe zu verwandeln.

Doch das ist vorbei. Seit einiger Zeit sind Luftsprudler am Werk, die die Wasserqualität auch über die ganze Badesaison sichern. Immer schon eine ausgezeichnete Wasserqualität (ganz ohne künstliche Beatmung) hat dagegen der Rimsinger See hinterm Tuniberg. Für entschlossene Radler ist er über Opfingen aber in gut einer Stunde von Freiburg aus zu erreichen. Baden macht hungrig und das leckere Vesper in der Blume mag auf dem Rückweg ein Anreiz und eine schöne Belohnung sein für die erneute erfolgreiche Überwindung des Tunibergs.


Opfinger See


Größere Kartenansicht



Adresse

Gasthaus Blume

Unterdorf 2
79112 Freiburg-Opfingen
07664-6123889
info@blume-freiburg.de
Web: Gasthaus Blume


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

11.30 bis 14 Uhr und 17 bis 24 Uhr

Samstag und Sonntag
10 bis 23 Uhr – an den Pfingsttagen geöffnet



Mehr dazu



Foto-Galerie: Stephan Elsemann




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 24
Samstag, 26.05.12 12:49
 

Großen Hunger darf man in der Blume aber nicht haben. Die Portionen sind "übersichtlich" ...

Samstag, 26.05.12 12:50
 

danke für den tipp - wird ausprobiert!

Samstag, 26.05.12 15:20
 

Lieber schön kleine Portionen und davor einen Salat und hinterher ein Dessert, als so Bauernportionen die kein normalsterblicher essen kann.

Sonntag, 27.05.12 01:01
 

gut bürgerlich wirds wohl am besten treffen, was man dort bekommt. nichts besonderes, aber auch nix zum meckern.

Sonntag, 27.05.12 08:33
 

Ganz gut und schmackhaft - einzig die Übersichtlichkeit der Teller ist erstaunlich.

Die Blume geht den üblichen Trend: kleinere Packungsgröße und dafür den Preis anheben - mag sein das heute nur wenige Menschen wirklichen Hunger haben.
Aber wenn normalhungrige Menschen Probleme haben mit einer (bescheidenen) Portion ein Sättigungsgefühl zu erreichen - DANN ist die Portion viel zu klein.

Frisch zubereitet, fein duftend und wirklich lecker - passender Wein wird gereicht. Schönes Grundkonzept und stimmige Umgebung - wenn nun die Teller etwas (wirklich nur ein ganz wenig...!) reichlicher mit leckerem Essen bestückt werden könnten - dann wird die Blume mein neues Lieblingsrestaurant ausserhalb Freiburgs.

Sonntag, 27.05.12 14:44
 

also wenn ich Geld für nen gutes Essen ausgebe will ich auch satt werden. Was nutzt es wenn es lecker ist und ich nachher noch nachlegen muss und wenn ich noch Salat und Dessert dazu bestellen muss, wirds nen teuer Spaß..

Sonntag, 27.05.12 14:59
 

@nackte Katze,

genau die Überlegung habe ich wenns zum Essen geht. Dank fehlendem Übergewicht und Hungergefühl bin ich in der Blume erst nach der vierten Nachbestellung einigermassen satt geworden.
Auf dem Rückweg nach Freiburg nochmals kurz in einer Bäckerei angehalten und mit einem Semmel als Nachmahlzeit endlich das lästige Hungergefühl zum Erliegen gebracht.

Teuer ist die Blume leider, bedingt durch kleine Portionsgröße und vielfältige Auswahl.
Scheint das übliche Konzept zu sein - überschaubare Portionen bei dafür eigentlich viel zu hohen Preisen. Halt so wie in den üblichen Einrichtungen Tapasbars, moderne Systemgastronomie usw.

Finde ich schade - denn die Umgebung und der Wein/Biergarten (Terrasse) ist wunderfeinschön!

Nervig ist vorallem das die Größe vom Gericht im Vorfeld nicht genau gesagt wird - Diabetiker die Insulin nehmen können da schwer ins Hintertreffen bekommen und eine Unterzuckerung als "Quittung" erhalten. (Freund von mir ist dort heftig in Unterzuckerung gekommen weil die Portionsgröße im Verhältnis zu seinem verabreichten Insulin nicht gestimmt hat. Vorher extra gefragt und dann war die Portion sehr "übersichtlich")

Sonntag, 27.05.12 15:58
 

wtf

Sonntag, 27.05.12 16:44
 

Wir freuen uns über das Interesse und die Rückmeldung, dass es schmeckt. Schade ist der Eindruck über viel zu kleine Portionen. An VDP1100 geht die Frage, ob die Portionen nur „ein ganz wenig reichlicher“ oder vier Mal so groß sein müssen, um einigermaßen satt zu werden?

Bei uns soll jeder satt werden, wir nehmen die Kritik ernst! Aber klar ist auch: Speziell für „Viel-und-Billig-Esser“ gibt es bessere Alternativen als uns.

Wir betreiben mit vielen Gerichten einen ziemlichen Aufwand, vor Allem in Einkauf und Produktion. Zum Beispiel sind wir allein mit dem Brotbacken schon eine gute Stunde beschäftigt (Ofen nicht eingerechnet!). Unser Schnitzel vom Landschwein kostet im Einkauf mehr als das Doppelte als ein „normaler“ Schweinerücken aus guter Freiburger Schlachtung. So gesehen ist das Preis-Leistungsverhältnis bei unserem 180g-Schnitzel mit hausgemachtem Stampf vergleichbar mit einem 450g-Schnitzel mit Pommes aus der Tiefkühltruhe.

Unsere „Probiererle“ sind übrigens, wie der Name schon sagt, nicht zum Sattwerden, da muss man natürlich Nachlegen. Aber es gibt andere Alternativen.

Wir hoffen, dass es viele gesundheitsbewusste Genussmenschen gibt, die unser Konzept begrüßen. Eine Ohrfeige ist es dann schon, wenn wir mit Systemgastronomie verglichen werden - haben wir das wirklich verdient?

Feilen und Optimieren müssen wir sicher, unser Team ist erst ein paar Wochen alt. Gerade deshalb ist uns Feedback wichtig. Unsere Bitte an die Community: jeder der nicht satt wird oder/und uns zu teuer findet, gibt uns Bescheid. Wir werden uns um Euch kümmern! Auch um Dich, VDP1100

Das Blumen-Team

Sonntag, 27.05.12 17:07
 

Hallo liebe "DieBlume",

mir ist sehr wohl bekannt das Ihr ausgesucht gute Lebensmittel verwendet - das schmeckt einfach viel besser und ist nachhaltiger.

Brotbacken ist eine hohe Kunst und bedarf viel Zeit, es wird von den Kunden sicherlich hoch geschätzt. Werde beim nächsten Brotkauf zu Euch raus fahren - bisher habe ich mir mein Brot von der Hofpfisterei aus München zusenden lassen. Sind halt die alten Heimatgefühle - und die werden mit gutem Brot aufrecht erhalten.

Keinesfalls habe ich Euch mit einer üblichen Systemgastronomie Einrichtung verglichen. Bei Euch werden schließlich Wünsche der Kunden erfüllt (bestimmte Sachen weglassen oder von XY etwas mehr usw.). Einzig die Übersichtlichkeit der Portionen erinnert an so Systemläden - dort wird nur zu gerne die Besonderheit der Zubereitung herausgestellt und eine eher mittelprächtige Portion dem Gast serviert.

Für mich war das Erlebnis mit einem Freund wegen Unterzuckerung ein schlimmes Erlebnis, nur dank viel Traubenzucker und Apfelsaft konnten wir anderen Mitesser (wir waren zu viert unterwegs) unseren Freund wieder aufrichten. Er hat bei Bestellung extra nach Größe gefragt und ist mit einem netten Lächeln zugesichert worden es sei "eine normal große Portion" - hat sich dann entsprechend Insulin verabreicht und weil es für die Mengean Insulin zu wenig Kohlenhydrate war wenige Zeit später mit Unterzuckerungsproblemen zu kämpfen gehabt. Sache ist aufgefangen worden - aber sowas muss einfach nicht sein.

Wir gehöre alle nicht zur "Viel- und Billig Esser" Fraktion - eher ausgesucht leckere, feine und schöne Speisen aus regionaler Fertigung/Aufzucht.

Die Leistung und Geschmack stimmt sehr wohl, es schmeckt einfach gut! Nur wenn die Portionen ein klein wenig größer wären - dann kann sich das gewollte Sättigungsgefühl einstellen.

Mir gefällt die Ausrichtung der Blume sehr wohl, gerade die Angebote heben sich aus der üblichen Masse positiv hervor.

...nächste Woche komme ich mit Kunden zum Essen und dann hoffe ich mal auf ein klein wenig reichlichere Portionen. Werde nachfragen.

Sonntag, 27.05.12 18:11
 

@VDP1100 - vielen Dank für die netten Worte und bis nächste Woche.

Übrigens führen wir auf Grund der konstruktiven Kritik ab Dienstag eine Neuerung ein... Überraschung!

Dienstag, 29.05.12 10:05
 

Das läßt hoffen. Ich werde also der Blume eine zweite Chance geben.
Nach der ersten Enttäuschung habe ich mich bislang standhaft geweigert, mit Freunden einen neuen Versuch zu unternehmen.
Aber gut: das war kurz nach der Eröffnung, und man sollte fairerweise in der Tat noch mal einen Versuch nach ein paar Monaten wagen.
Ich erwarte ja auch kein XXL-Fleischberg (ich esse sowieso wenig Fleisch), aber z.B. etwas mehr Gemüse oder Beilagen wäre schon OK. Mich hat es bei meinem ersten Besuch schon etwas geärgert, daß ich trotz Vorspeise nicht wirklich satt wurde. Und ich glaube nicht, daß durch eine oder zwei zusätzliche Kartoffeln z.B. die ganze betriebswirtschaftliche Kalkulation zusammenbrechen würde.

Dienstag, 29.05.12 10:23
 

Die Getränkepreise sind ja eine absolute Frechheit!

Dienstag, 29.05.12 10:48
 

"Links und rechts des Weges liegen verschiedene kleine Attraktionen: der Mundenhof, das Maisfeld, der Wald selbst und natürlich der Opfinger Baggersee."

und nicht zu vergessen: der MULO!!!!

den trifft man aber erst auf der rückfahrt, wenns dunkel ist. :D

Dienstag, 29.05.12 10:56
 

Wer was fürs geld haben will, geht nach Fekldkirch in Müllers Bierstube!

Dienstag, 29.05.12 16:20
 

Rock-a-Mani, wirst du dafür bezahlt, dass du unter jedem Artikel ein anderes Restaurant empfiehlst als das welches beschrieben wird? Gibt es in Müllers BIERstube denn auch so eine große Weinauswahl vom Tuniberg? Und liegt Feldkirch auch so nah an an der Stadt wie Opfingen?

Geschmeckt hat es mir in der Blume gut, satt geworden bin ich allerdings auch nicht und das obwohl ich keinen großen Hunger hatte. Meine Brägele standen zwar nur auf der Vesperkarte, von der Größe wären die aber auch als Versucherle durchgegangen...Schön zu hören, dass die Kritik angenommen wird und sich das Team so schnell etwas einfallen lässt. Somit werde auch ich wohl doch noch einmal vorbeischauen.

Mittwoch, 30.05.12 22:44
 

so, ich war jetzt auch da und da das team wohl mitliest, hier mein feedback:
wir wurden begrüßt und dann ne weile ignoriert - kein guter start. vielleicht waren zwei bedienungen für den aussenbereich auch gerade etwas knapp, keine ahnung. aber neue gäste willkommen heißen ist essenziell.
da ich nach den kommentaren hier die befürchtung hatte, nicht satt zu werden, habe ich vorsichtshalber ne vorspeise bestellt.
ich kann schon mal entwarnung geben: die portionsgröße ist angenehm, mit vor- und nachspeise ist man sehr gut bedient - ich war pappsatt und zufrieden, als wir gingen, soviel kann ich schon vorwegnehmen.
die auswahl ist sehr interessant und wenn die zutaten wirklich regional, teilweise auch aus biologischem anbau etc sind, finde ich die preise angemessen und zahl und esse mit einem guten gefühl.
die probiererle sind ansprechend angerichtet und echt fein!
unsere hauptgerichte waren allesamt eher leicht gewürzt, da hätte es mehr vertragen.
der spargel aus eigenem anbau war vermutlich der beste, den ich dieses jahr gegessen hab!
und ja: das oft erwähnte brot ist auch toll. vor allem die kruste machts.
die idee, einen "süßen dreier" anzubieten, finde ich super - auf sowas warte ich schon immer, wie ich jetzt festgestellt habe ;)
das eis vom eckhof in horben ist extrem fein und so freut es mich, dass die blume ihrs von dort bezieht.
die verschiedenen vorspeise und das dessert haben mich also restlos überzeugt, das hauptgericht war gut, das meiner mitessenden jeweils in ordnung.
der aussenbereich ist angenehm, die auswahl macht neugierig und jeder findet was. (ich zb esse kein fleisch.)
nur die wirtin (ich denke doch, das war sie?) - tut mir sehr leid, dass es persönliche kritik ist! - von ihr würde ich mir einen herzlicheren service wünschen, denn auch der macht viel aus.
der mittagstisch scheint auch interessant zu sein und mir gefällt die idee, dass es an jedem wochentag ein "special" gibt.
ich komme wieder :)

Donnerstag, 31.05.12 18:37
 

Hallo Ja/Nein,

wir haben uns sehr über Deinen detaillierten Bericht gefreut und darüber, dass Euer Besuch größtenteils positiv war. Zum Glück haben wir nicht schon wieder wegen zu kleiner Portionen was auf die Mütze gekriegt!

Danke auch für das Spargel-Kompliment. Da Spargel ein extrem sensibles Gemüse ist schmeckt man ihm immer an, wie er während des Wachstums behandelt wurde, man kann also das „Bio“ meistens richtig herausschmecken.

Schade um die Service - Erfahrung. Vermutlich war es nicht die Wirtin, die hübsche Dame auf dem Foto. Sie ist die charmanteste, herzlichste und zauberhafteste Bedienung der Welt. Das ist die neutrale Einschätzung des Wirtes! Falls der Besuch am Dienstag war, muss ich mich (auch bei meinen Mitarbeiterinnen) für eine fehlerhafte Personalplanung entschuldigen. Es war recht viel los und wir hatten eine neue Mitarbeiterin dabei, beide Mädels sind somit wohl etwas ins Trudeln geraten. Sie sind nämlich eigentlich auch sehr charmant, herzlich und bezaubernd. Nochmals Entschuldigung.

Donnerstag, 31.05.12 18:44
 

Danke für die Antwort. Es war tatsächlich der Dienstag und die zweite Bedienung war auch sehr freundlich :) Freu mich schon aufs nächste Mal. Wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und Euren Gästen, dass ihr die eingeschlagene Linie beibehaltet ;)

Freitag, 06.07.12 14:19
 

Liebes Blümchen, warum landet man eigentlich, wenn man den Rebstock in Ebringen sucht, ebenfalls bei euch in der Blume?

Montag, 09.07.12 13:20
 

Hallo zoom,

bis Dezember waren wir die Pächter der Rebstock Stube. Wir haben Telefonnummer und Webadresse mitgenommen, damit unsere Stammgäste uns auch finden können.
Die Webadresse der Stube lautet jetzt"riehles-rebstock.de"

Montag, 09.07.12 14:14
 

Danke :-)

Ist aber etwas verwirrend, da man da auch eure Telefonnummer erwischt und dann im falschen Lokal reserviert (leider schon passiert)

Gruß zoom

kus
Samstag, 25.05.13 12:01
 

waren gestern in der Blume Spargel essen (Bio). Wirklich sehr lecker.

Samstag, 01.06.13 21:53
 

Vielen Dank fürs Kompliment. Den Spargel bauen wir selber an. Ist dieser Tage leider etwas rar, des Wetters wegen.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Pippa1980

Wohnungsmarkt Freiburg
Hallo Zusammen, ich ha...

» B.Breyer

15 Euro für Teilnahme an Studie
STUDIENTEILNEHMER GESUCHT...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Auch gestern haben wir di...

» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf

» Fllx

re: Soda Stream Zylinder
hi nana, sabbelbiene i...

» nana7

re: re: Soda Stream Zylinder
Hallo sabbelbiene - das k...

» dirk volker

re: re: Welche Bars/Kneipen vermisst ihr?
bin ein republikaner ...

» hendrik

IKEA "Klippan" Couch zu verkaufen
IKEA KLIPPAN - 2er-Sofa, ...