zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Verborgene Theken: Der Kybfelsen in Günterstal

Das Traditionshaus in Günterstal hat seit gut einem halben Jahr neue Pächter. Norbert Bender und Gerhard Spiecker haben den Kybfelsen übernommen und tüchtig entrümpelt.

Kybfelsen Günterstal

Ambiente

Der erste Eindruck: Im Kybfelsen wurde aufgeräumt. Der heimelige, aber auch leicht ranzige Touch des alteingesessenen Günterstaler Restaurants ist weg. Stattdessen sind Klarheit und Frische eingezogen. Der Gastraum kann mit seiner Größe punkten und noch mehr damit, dass er nicht mit Tischen zugestellt wurde. Die neuen Pächter haben einen guten Job gemacht. Gerhard Spiecker und Norbert Bender sind ja auch keine Neulinge im Gastro-Business. Seit fast 15 Jahren führen sie das Caféhaus in der Gartenstraße und seit einigen Jahren auch die Wodanhalle.


Der Kybfelsen ist den beiden auch eine Herzensangelegenheit. Denn Norbert Bender lebt in Günterstal und Gerhard Spiecker wuchs hier auf. Dass man ein solch großes Haus nicht aus dem Nichts heraus umgestalten kann, war ihnen klar. Und deshalb durfte ein Teil der eingespielten Mannschaft aus dem Caféhaus mit umziehen. Sebastian Kryszohn gehört dazu, der für die Küche zuständig ist und Janine Treusch, die den Service leitet. Hier wurden die richtigen Lehren aus den Fehlern des Vorgängers gezogen, der sich an den Dimensionen des Kybfelsens etwas verhoben hatte.



Publikum

Die Rahmenbedingungen stimmen also im Kybfelsen. Und der schöne Biergarten und die perfekte Lage werden ihr Übriges tun, um das Restaurant zum Erfolg zu führen. Dabei soll ein breites Publikum angesprochen werden: Jüngere Leute, die den Biergarten schätzen werden oder sowieso nur auf ein Bier vorbeikommen. Und genau so sehr das Günterstäler Publikum, das sich in gutbürgerlicher Gediegenheit wohl fühlt. Nicht zuletzt werden größere Gruppen den Kybfelsen ansteuern – denn hier wird man auch spontan und ohne Reservierung Platz finden.

Auf der Speisekarte

Das breitenwirksame Konzept setzt sich in der Küche fort. Sebastian Kryszohn (Foto unten) weiß aus 14 Jahren Küchenpraxis, was bei den Freiburgern Gefallen findet. Bodenständiges wie Kässpätzle (9 Euro), Flammkuchen (7,50 Euro) und Schnitzel (9 Euro) sind Pflicht, doch daneben finden auch exotischere Zubereitungen ihren Platz. Immerhin hat der Koch über den badischen Tellerand geblickt. Kryszohn hat Lehrjahre in Thailand und Australien verbracht und das will er – zum Vergnügen seiner Gäste – auch zeigen.

Sebastian Kryszohn

Zum Renner hat sich bereits der Horbener Ziegenfrischkäse entwickelt, der mit Lavendelhonig gratiniert wird und zusammen mit Salat und Rösti serviert wird (11 Euro). Ein farbenfrohe und sehr opulente Angelegenheit – die bunten Zierblüten braucht es dazu eigentlich nicht mehr. Eine Schwerpunkt will die Küche auch beim Fisch setzen. Wir versuchten Doradenfilets. Die schmeckten sehr gut und kamen tadellos und auf den Punkt gebraten auf den Tisch (17,50 Euro).

Kaffeepreis

Espresso und Kaffee kosten 2 Euro. Latte macchiato bekommt man für 2,90 Euro. Ein kleines Tafelwasser kostet 1,60 Euro (0,2l). Softdrinks bekommt man für 1,90 Euro (0,2l). Ein Ganter Bier kostet 2,50 Euro (0,3l). Eine Viertel Wein, einen Gutedel, bekommt man ab 4 Euro. Ein Viertel Spätburgunder kostet 4,80 Euro. Alle offenen Weine sind auch in 0,1l oder 0,2l Gebinden zu haben. Ein paar bessere Flaschenweine vom Weingut Gleichenstein und französische und spanische Rotweine stehen auch noch auf der Karte.

Das Besondere

Mittwochs gibt es ab 20 Uhr Live-Musik, die Ray Austin von der Wodan-Halle betreut – mit entsprechendem Programm: Folk-Pop, Rock'n Roll, Country-Blues und Oldtime-Jazz werden zu Gehör gebracht.

Kybfelsen Günterstal


Adresse

Kybfelsen
Schauinslandstraße 49
79100 Freiburg
0761-21119926
info@kybfelsen-freiburg.de
Web: Kybfelsen


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
17 bis 14 Uhr

Samstag und Sonntag
12 bis 24 Uhr


Wo?


Größere Kartenansicht

Mehr dazu



Foto-Galerie: Stephan Elsemann




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 6
Samstag, 17.03.12 12:11
 

sieht gut aus. wird ausprobiert.

Samstag, 17.03.12 21:51
 

Chic aber nicht aufdringlich, werde auch mal einkehren.

Samstag, 17.03.12 23:05
 

Werk kauft denn schon ein kleines Bier? Das muss ein Weintrinker geschrieben haben :P
Sieht nett aus!

Sonntag, 18.03.12 08:35
 

Komische Öffnungszeiten

Sonntag, 18.03.12 11:40
 

Die 3 Stunden, welche geschlossen sind, braucht die Küchenbrigade zum Küche putzen und Lager bestücken.

Montag, 19.03.12 09:08
 

4 Euro für den günstigsten Wein und dann noch ein Gutedel..
eindeutig zu teuer...

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» fabsen

Freiburg Bilder
Hallo, hab mir mal die...

» Mahok

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Da ich eher aus der Strat...

» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...