zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

fudders App-Check: Zurück zum Auto finden mit Augmented Car Finder

Das Konzert ist zu Ende und ihr möchtet zurück zu eurem Auto. Da hier aber mittlerweile so viele Autos parken und ihr vergessen habt, wo genau ihr euren fahrbaren Untesatz abgestellt habt, beginnt nun die Suche. Blöde Situation. Für das schnelle und unkomplizerte Wiederfinden geparkter Fahrzeuge auf Massenparkplätzen oder in fremden Städten, hilft euch "Augmented Car Finder", eine kostenlose App, die wir euch heute vorstellen.

Car Finder

Car FinderAugmented Car Finder basiert auf der Augmented Reality-Technik, wie wir sie von Apps wie Around Me kennen, bei der die Realitätswahrnehmung durch die Smartphone-Kamera auf dem Display um ausgewählte "Points of Interest" (POI) erweitert wird.

In der Praxis funktioniert die App dann so: Sobald man sein Auto auf einem Parkplatz abgestellt hat, drückt man den Car Finder-Button und speichert so per GPS den aktuellen Standort des Fahrzeugs. Dabei hat man die Wahl zwischen zwei Stufen der GPS-Genauigkeit: Entscheidet man sich für den standardmäßigen Modus, wird der Standort schneller bestimmt. Wählt man die präzisere Variante schlägt sich dies in der Wartezeit nieder. Allerdings versichert der Hersteller in diesem Fall den Standort des Fahrzeugs auf bis zu fünf Meter genau bestimmen zu können, was es auf großen Parkplätzen einfacher macht das Auto wiederzufinden.

Ist der Einkauf erledigt oder das Konzert vorüber und man möchte zurück zu seinem Auto finden, startet man die Anwendung. Diese zeigt dann den aktuellen Auschnitt, der von der Smartphone-Kamera erfasst wird. Ergänzt wird diese Anzeige durch die Himmelsrichtung, in die man sich gerade bewegt, die Entfernung zum Auto in Metern und einen Pfeil der einen zurück zum Fahrzeug lotst.

Im Gegensatz zu anderen Car Finder-Apps (siehe Liste unten) wird man somit nur über das Live-Bild der Kamera zurück zu seinem Auto geführt und nicht über Google Maps oder eine anderer Karte. Ob man die eine oder andere Variante der Navigation bevorzugt, mag letztendlich vom Geschmack des Nutzers abhängen.

Da Augmented Car Finder auch ohne Verbindung zum Internet funktioniert, eignet sich die App perfekt für den Urlaub. Ist das iPhone bei der Nutzung offline, können allerdings Schwierigkeiten mit dem Empfang des GPS-Signals auftreten. Eine Anzeige am oberen Bildrand informiert den Nutzer jedoch ständg über die Qualität der aktuellen GPS-Verbindung.

Da die App nur mit einer einzigen Funktion daher kommt, ist der Aufbau simpel und die Bedienung unkompliziert. Schließlich muss die Nutzung der App jedoch nicht darauf beschränkt werden das eigene Auto wieder zu finden. Sie eignet sich ebenso dazu, Geschäfte, Sehenswürdigkeiten oder andere Orte in einer fremden Stadt zu markieren und später wieder zu entdecken. Besonders für Menschen, die regelmäßig an Stadtplänen verzweifeln und sich lieber and die (erweiterte) Realität halten, wird Augmented Car Finder somit eine Hilfe sein.  

Vorteile:
  • keine endlose Autosuche in fremder Umgebung
  • die App funktioniert auch ohne Zugang zum Internet und eignet sich daher gut für den Gebrauch im Urlaub
  • gratis

Nachteile:
  • es wird nur die Richtung und die direkte Entfernung (Luftlinie) angezeigt, aber keine Karte
  • der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine Outdoor-App handelt, demnach kann es in Parkhäusern zu Problemen mit dem GPS-Signal kommen
  • der Hersteller wirbt mit Einblendungen für eine andere kostenpflichtige App

Für welche Geräte?



Kompatibel mit iPhone und iPad (erfordert iOS 3.1 oder neuer).

Ähnliche Apps: (auch für Android/teilweise kostenpflichtig)

Car Finder AR, Take Me To My Car, Car Locator, Car Finder, ParkenApp



Fotos Augmented Car Finder:





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 1
Donnerstag, 26.01.12 15:22
 

Zitat:

"Da ... aber mittlerweile ... ihr vergessen habt, wo genau ihr euren fahrbaren Untersatz abgestellt habt..."


Danke, fudder !!!
Vor kurzem war ich noch überzeugt, daß ich eigentlich garnicht mehr zu eurer Zielgruppe gehöre, jetzt fühle ich mich wieder daheim ;-)))

Grüße vom .... ääh ...
Biber !!!


Biber hat den Kommentar am 26.01.2012 um 15:25 bearbeitet
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Vergiss nicht das so ein ...

» Biber

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Nicht zu vergessen: Die g...

» fred0815

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Hi, da solltest du vorher...

» bearbear

re: Lieblingsbuch
Das Labyrinth der Wörter

» bearbear

Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Hey Leute, ich würde ...

» bearbear

re: Auf das "Hipster" für immer verschwindet
Leider nicht eingetreten....

» bearbear

re: Lieblingsserie
The X-Files. Es wird kein...

» tomtom

Tickets Kilkennys Schmitz Katze 15.10
Hallo zusammen, schwer...

» esther87

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Aluhut nicht vergessen!

» Tivoli

Doppelbett für 15 Euro!
Hallo, da ich aus Freib...