zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Foto-Galerie: Räumung des Kommando Rhino

Zwei Jahre und drei Tage hat das "Kommando Rhino" das M1-Gelände am Eingang des Vauban besetzt. Nun ist die Wagenburg Geschichte: Wenige Stunden nach den Krawallen im Viertel hat die Polizei sowohl den Ausschreitungen als auch dem Kommando Rhino ein Ende bereitet. Domi hat Fotos gemacht.

Kommando Rhino



   
Foto-Galerie: Dominic Rock

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 24
Mittwoch, 03.08.11 09:30
 

Der erste Tag von Kommando Rhino:

Zu Besuch bei den Vauban-Besetzern (Juli 2009)

Mittwoch, 03.08.11 09:59
 

Wie bescheuert kann man sein...? Da hat das Kommando Rhino den anderen Wagenburglern einen Bärendienst erwiesen. Mit solchen Methoden schafft man es wohl kaum Sympathisanten bzw. Unterstützung zu bekommen. Schlechte Verlierer....

Mittwoch, 03.08.11 10:08
 

Hmm irgendwie lädt die Galerie bei mir nicht :/

Mittwoch, 03.08.11 10:14
 

Danke für den Hinweis, Daily. Gab ein Problem mit den Dateinamen. Jetzt klappts.

Mittwoch, 03.08.11 10:29
 

traurige fotos

Mittwoch, 03.08.11 12:04
 

ja, sehr traurige bilder. trauriges ende für einen wirklich wunderbaren ort, eine insel.

aber: wunderbare aufnahmen, danke domi!

Mittwoch, 03.08.11 12:20
 

da machen es sich die rhino leute etwas einfach. sie distanzieren sich von der gewalt.... warum haben sie dann die gewaltbereiten leute nicht wieder weggeschickt???? war ihnen dann diese art von protest doch gelegen?

Mittwoch, 03.08.11 12:30
 

@fudder: es wäre doch wesentlich besser, wenn zu einem Thema mit mehreren Artikeln nur in einem kommentiert werden kann, würde die Diskussion in jedem Fall übersichtlicher machen.

Ich selber bin in Bezug auf die Rhinothematik mehr als zwiegespalten. Offen gestanden fällt es mir schwer überhaupt einer Seite Glauben zu schenken, egal ob Befürworter oder Gegner....

Mittwoch, 03.08.11 12:41
 

Na Nordstädter, den Zwiespalt kann ich gut verstehen, fand ich bis gestern die Idee der Wagenburg an sich doch eine richtig gute. Fakt ist - die komplett unnötige Gewalt ist nun mal da gewesen und wurde von Rhino zumindest toleriert, wenn nicht auch gefördert. Dafür bin ich nicht tief genug "drin" um mir ein Urteil zu erlauben. Aber haben die Rhino-ler die Brandstifter an der Arbeit gehindert? Haben sie Barrikaden gelöscht? Oder die "vermummten Gewalttäter" verjagt? Ich habe da jedenfalls nichts gesehen/gelesen/gehört. Für jeden Unterstützer der sich in den letzten 2 Jahren für Rhino engagiert hat, wie z.B. div. Vauban-Bewohner, ein bestimmter Stadtrat o.ä. Personen muss die letzte Nacht jedenfalls ein Schlag ins Gesicht gewesen sein. So zerstört man definitiv den Nährboden für jegliche weiteren produktiven Projekte - traurig, aber komplett selber Schuld.

Mittwoch, 03.08.11 14:16
 

@Nordstädter ich weiß. leider ist uns noch keine zufriedenstellende lösung des problems begegnet - mehrere für kommentare geschlossene beiträge würden sicher ebenfalls proteste hervorrufen.

vielleicht ins forum damit?

Mittwoch, 03.08.11 14:18
 

Schönes Zitat aus dem oben verlinkten Beitrag, übrigens:

"Die beiden nutzen das besetzte M1-Gelände, um darauf aufmerksam zu machen, wie wenige Wagenplätze es in Freiburg gibt. "Natürlich ist M1 selbst als Wagenplatz ungeeignet", sagt Jens. "Schotter als Untergrund, Lärm von allen Seiten. Außerdem werden wir von der VAG videoüberwacht."

Würde mich ja sehr interessieren, ob Jens und Eli heute dabei waren, und wie es sich die zwei Jahre dort gelebt hat.

Mittwoch, 03.08.11 14:18
 

wie so oft gibt es keine richtig richtig gute Lösung.

Mittwoch, 03.08.11 14:19
 

ist klar, Caro, nur hatte ich nicht protestiert, war nur eine Anregung ;-) ist ja auch nicht so wichtig, kommt ja zum Glück nicht alle Tage vor.

Mittwoch, 03.08.11 14:33
 

kein stress, war auch gar nicht bös von mir gemeint - wir denken ja auch dauernd über solche fragen nach. in der vergangenheit haben wir bei solchen oder ähnlichen ereignissen auch schon mal live-blogs, bzw, einen beitrag mit allen sachen drin gemacht. da konnte man sicher besser kommentieren, und es spiegelte die aktualität wieder, brachte aber andere probleme mit sich. was findet und fandet ihr denn besser?

danke auf jeden fall für's feedback!

Mittwoch, 03.08.11 14:47
 

Die Aussage, das die Rhinos mit den Krawallen nichts zu tun hatten ist ja nicht wirklich glaubhaft. So groß ist die linke Szene in Freiburg auch nicht, das Überschneidungen auszuschließen sind. Freiburg ist halt ä Dorf

Mittwoch, 03.08.11 15:07
 

@caro: kann mich nicht an die erwähnte variante konkret erinnern. aber wie wäre es mit einem jeweiligen blog?

Mittwoch, 03.08.11 15:10
 

@ding: mache leute nehmen längere strecken auf sich, um bei was auch immer dabei sein zu können.

@caro: ich fände einen beitrag, der gegebenenfalls geupdated wird, sinnvoller. man kann sicher auch "richtige" überschriften zwischenrein setzen und unter jeden einzelbeitrag den namen des/der verantwortlichen und uhrzeit. also alles so wie jetzt, nur untereinander und ganz unten eben ein kommentarstrang.
dann noch ein zb rotes "update"-logo, damit nix übersehen wird und im teaser noch mal, damit man bei interesse wieder reinklickt.

Mittwoch, 03.08.11 15:16
 

@ja/nein: jo das ist vermutlich schon so, aber in Freiburg wird es für solche gewaltbereite autonome ja nen ansprechpartner geben .....

Und da es in Freiburg ja nicht so viele Autonome gibt, wird der oder diejenige auch mal nen Bierchen bei den Rhinos, in der Susi, KTS oder aufm Grether getrunken und dabei nicht still in der Ecke gesessen haben. Da es da keine Verflechtungen zwischen gewaltlosen und gewaltbereiten gibt, glaubt ja auch nur dieser putzige anonyme Wagenburgler (siehe Video Badische Zeitung).

Mittwoch, 03.08.11 15:30
 

ich will eigentlich nur sagen, dass man nicht mal sicher weiß, dass es sich bei den schlägern und brandstiftern um "linke" handelt. zumindest nach dem, was fudder so schreibt. und mehr als das weiß ich in diesem konkreten fall auch nicht, bin aber gegen automatisiertes bashing.

Mittwoch, 03.08.11 18:12
 

Hats natürlich wiederum Recht, wobei wer hat denn sonst was davon? Klar Krawalltouristen, aber sonst drohen die gewaltbereiten Linksautonomen doch immer nett mit Sprüchen wie "Euch den Tag, uns die Nacht ..." an und jetzt ist es Nachts halt die Sache komplett aus dem Ruder gelaufen, dann sollen es plötzlich überhaupt keine Links mehr gewesen sein? Verstehste was ich meine, diese Distanzierung ist doch Kappes, wer glaubt den Wagenburglern denn jetzt noch?

Wenn man als Kommando Rhino groß zu Unterstützung und Hilfe aufruft, muss man doch auch den Arsch in der Hose haben und sagen, jo das waren wohl gewaltbereite Unterstützer und das tut uns leid (oder halt doch nicht wirklich).

Mittwoch, 03.08.11 20:09
 

Hallo caro,

"Der erste Tag von Kommando Rhino:

Zu Besuch bei den Vauban-Besetzern (Juli 2009)"

Interessant, nach der Räumung 2 Jahre später, rückblickend die Kommentare zu lesen.


yachia hat den Kommentar am 03.08.2011 um 20:10 bearbeitet
Mittwoch, 03.08.11 21:44
 

wenn ich mir bild fünf so ansehe stellt sich mir die frage ob die polizei gelegentlich auch mal über ihre außenwirkung nachdenkt oder ob das so beabsichtigt ist als psychologische kriegführung. in letzterem fall sehen sie nächste woche wahrscheinlich so aus: http://imageshack.us/photo/my-images/201/nazgul.jpg/

Mittwoch, 03.08.11 22:27
 

Was für ein Schmarrn schon wieder! Sollen die Beamten rosa T-Shirts oder geblümte Bermudashorts anziehen?

Solche Einheiten werden rangezogen, wenn es jederzeit krachen kann, dann ist es natürlich zweckmäßig durch gute Schutzkleidung gepanzert zu sein. Logisch, das sieht dann auch durchaus mal etwas martialisch aus, aber besser als den Pelz abgefackelt zu bekommen, wenn mal wieder ein Molotovcocktail angeflogen kommt.

Mittwoch, 03.08.11 23:18
 

Hier gibts einen spannendne Artikel zum Thema "Gewalttaten" in der Nacht der Räumung!! Da wird in der Sache eben auch ganz schön gehetzt...... Also die BZ hat bei der ganzen Geschichte um Rhino auch eine sehr wichtige und außschlaggebende Rolle gespielt und keinfalls eine rühmliche.
Was die Badische Zeitung teilweise übder dieses Thema geschrieben hat und jetzt wieder tut erscheint mir einfach nur als Hetze pur!

Hier der Link:

http://linksunten.indymedia.org/de/node/44479


Dont Belive The Truth

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Ok das hat natürlich was....

» grundel

re: Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
Hallo Jan, danke für ...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
Oft zu teuer, kann nicht ...

» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Mal bei E-bay gucken ?

» Alvarez

Geige mit Bogen und Kasten gestohlen - Finderlohn!
Hallo zusammen, am ver...

» Tatoocheck

Suche Schaufensterpuppe
Ich suche eine Schaufenst...

» Tatoocheck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Ich habe auch Angst vor K...

» mza

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ohh die antifa macht auch...

» Johncom

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
In einigen Städten in...