zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Neueröffnung: Grüner Baum in Merzhausen

Seit letzten Samstag hat der Grüne Baum wieder geöffnet. Das bekannte Gasthaus in Merzhausen hat einen ausgezeichneten Ruf, der sich vor allem mit Hans Riehle verbindet, der 25 Jahre dort kochte. Nicole Aigner und Peter Skolik wollen an diesen Ruf anknüpfen, aber auch eigene Akzente setzen. Die Voraussetzungen sind gut, denn beide sind Profis.

Grüner Baum Merzhausen


Der Koch Peter Skolik und die Hotelfachfrau Nicole Aigner kennen sich aus vielen Jahren gemeinsamer Arbeit in großen Hotels. Die letzte gemeinsame Wirkungsstätte war das Dorint-Hotel am Eugen-Keidel-Bad. Peter Skolik will in Merzhausen neue Akzente setzen mit einer noch klarer regional ausgerichteten Küche, dabei aber auch das Erbe von Hans Riehle in Ehren halten.

Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch werden bei Erzeugern aus der Region eingekauft. Auch bei den Getränken setzten Aigner und Skolik auf kurze Wege. Dazu passt eine Mitgliedschaft bei Slowfood, die beantragt wurde. Bei aller Modernität in der Küche, an den gemütlichen Gasträumen des Gasthauses wurde nichts verändert, wozu auch?




Auf der Speisekarte

Die Karte ist erfreulich schlank, ehrgeizig und sehr viel versprechend. Neugierig macht etwa ein "Carpaccio vom Kalbskopf mit Schnittlauchvinaigrette, gebackenem Bries, Wachtelspiegelei". Das bekommt man für 14 Euro. Beim Hauptgang kann man zum Beispiel ein "gebratenes Filet von der Forelle, Cremelauch, Pfifferlinge und feinen Nudeln" ordern (19 Euro). Oder "Maultaschen von Pfifferlingen im Kerbelschaum mit Käsehippe" (12 Euro). Oder "Bauch vom Landschwein mit Lorbeerjus, Spitzkohl, Pfifferlinge und Kartoffelgalette" (19 Euro). Abendmenus sollen folgen.

Beim Mittagstisch werden täglich frisch zwei Gerichte angeboten, ein vegetarisches und eines mit Fleisch oder Fisch zum Preis von knapp unter zehn Euro. Dazu gehört entweder eine Suppe oder ein Salat. Heute waren das entweder eine Blätterteigtasche mit Feta gefüllt und gegrilltem Putensteak oder sautierte Steinchampignons mit Zucchini und Parmesanrisotto – beides begleitet von einer Tomatensuppe.



Der Mittagstisch war auch das Aushängeschild des Vorgängers Hans Riehle. Hans Riehle erfand schon in den achziger Jahren den leichten, mit frischen Zuatten gekochten, und dabei preiswerten Mittagstisch. Es war ein so umwerfend gutes Konzept, dass es heute Standard in der anspruchsvolleren Gastronomie ist. Es ist zu wünschen, dass der verdiente Koch Freiburg erhalten bleibt und recht bald eine neue Wirkungsstätte findet, wo er die zahlreichen Freunde seiner Küche verwöhnen kann.


Auf der Getränkekarte

Ein Viertel Gutedel bekommt man für 3,20 Euro, ein Viertel Spätburgunder für 4,80 Euro. Ein kleines Mineralwasser kostet 1,90 Euro (0,25l), eine große Flasche bekommt für 4,60 Euro (0,75l). Bier stammt von der Brauerei Ganter. Ein kleines Pils kostst 2,60 Euro.


Wegbeschreibung

Vom Bertoldsbrunnen mit der Straßenbahn Linie 3 Richtung Innsbrucker Straße bis zum Paula-Modersohn-Platz fahren. Von dort mit dem Bus Nr. 12 bis zum Schlossweg fahren. In etwa 20 Minuten ist man da. Schneller – in etwa 12 Minuten – geht's mit dem Fahrrad. Stadtauswärts auf der Merzhauser Straße fahren. Der Grüne Baum liegt in der Ortsmitte von Merzhausen auf der linken Seite, leicht erhöht. Parkplätze vor dem Haus. Auch fürs Auto.


Grüner Baum Merzhausen

Adresse

Grüner Baum

Hexentalstraße 35
79249 Merzhausen
0761-8886800
info@gruenerbaum-merzhausen.de
Web: Grüner Baum


Öffnungszeiten

täglich 12 bis 23 Uhr


Mehr dazu





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 18
Mittwoch, 13.07.11 11:40
 

puh, verglichen mit den zeiten des genialen hans riehle sind das ja satte preissprünge nach oben! sein 5-gänge-menü zu 28,50 euro war ein einfach ein traum, immer frisch, immer top auf den punkt, immer etwas anderes. bei den nachfolgern zahlt man ja schon für einzelne - den bildern nach zu urteilen: sehr überschaubare - gerichte fast so viel... :( würde mich sehr wundern, wenn das konzept aufgeht.

Mittwoch, 13.07.11 12:02
 

Mal probieren ob es wirklich so gut ist - Preisgestaltung nenn ich mal "mutig-ansteigend" - abwarten wie es sich im Alltag einpendelt.
Member bei SlowFood zu werden klingt gut - aber ob der Schritt für zusätzliche Gäste sorgt?

Bin gespannt-abwartend-neugierig.

Mittwoch, 13.07.11 12:07
 

Am besten ein 108-Gänge-Menü für 10,- Euro, gelle, Ihr Schnäppchenjäger !. Oder willst mir was anderes "v"erzähle ?

Mittwoch, 13.07.11 12:11
 

Ich bin kein Gourmet, aber dass das Essen von Hans Riehle außergewöhnlich gut war ist sogar mir aufgefallen - das sind große Fußstapfen ...

Mittwoch, 13.07.11 12:16
 

Die "überschaubaren" Sachen sind Nachtisch-Häppchen vom Eröffnungsabend. Fotos von den Gerichten findet man auf der Website.

Mittwoch, 13.07.11 12:16
 

Die "überschaubaren" Sachen sind Nachtisch-Häppchen vom Eröffnungsabend. Fotos von den Gerichten findet man auf der Website.

Mittwoch, 13.07.11 12:34
 

@stephan: nee, nee, nicht die hier meine ich - sondern die auf der facebook-seite der neuen betreiber.

Mittwoch, 13.07.11 13:09
 

Kann man "an einen Ruf anknüpfen" sagen ?


ZUmit hat den Kommentar am 13.07.2011 um 13:14 bearbeitet
Mittwoch, 13.07.11 13:32
 

Qualität kostet nunmal! Der Preis spiegelt ja nicht nur die Kosten für die Produkte wieder, ihr bezahlt damit alles, vom Personal bis hin zu neuen Glühbirnen für die Lampen....
Billig ist nicht immer besser, wer das anders sieht sollte lieber die diversen Schnellbraterei-Etablissements aufsuchen.

Mittwoch, 13.07.11 13:58
 

Nun ja, aber satt werden sollte man auch. Und wenn ich die Bilder auf der Facebook Seite ankucke, dann bezweifle ich das.
im übrigen kann ich, wenn ich noch ein bisschen drauflege, bei den Preisen fast schon im Stern Restaurant essen.......

Mittwoch, 13.07.11 14:01
 

und an das Preis, Leistungs und Qualitäts Niveau von Hans kommt eh keiner so schnell ran....

Mittwoch, 13.07.11 14:03
 

trotz all dem wünsche ich den Beiden natürlich vollen Erfolg und viele Gäste...

Mittwoch, 13.07.11 14:29
 

Zitat: "Der Preis spiegelt ja nicht nur die Kosten für die Produkte wieder, ihr bezahlt damit alles, vom Personal bis hin zu neuen Glühbirnen für die Lampen...."

Richtig ! Und gerade deshalb dürfte es auch kaum einen großen Unterschied in der Preisgestaltung ausmachen, ob die Portionen in die Kategorie "Seehr übersichtlich"
oder "großzügig-sättigend" fallen

Mittwoch, 13.07.11 14:50
 

In der neueren Kochart werden traditionelle Speisen neu präsentiert, bischen Chi-Chi drum rum gemacht und die Preise satt angezogen.
So wie früher wird es nicht mehr möglich sein mal eben so schnell zum Mittagsfudder einzukehren - bewegt sich deutlich in Richtung "Sterne"kocherei.
Generell nicht schlecht, Freiburg bzw. Merzhausen wird davon profitieren. Wenn für ein normales Mittagsmenue mit Wein, Vor- und Nachspeise mehr wie EUR 30 fällig wird - dann wird es vielen Gästen nicht mehr möglich sein dieses Menue dauerhaft in den Alltag einzufügen. Es gibt genügend gute Adressen in der Innenstadt die für weniger Geld feine Dinge anbieten.

Werde trotzdem die neuen Menues testen und verkosten was sie erstellen - jedoch nicht als Tagesgast.

Mittwoch, 13.07.11 15:27
 

hofftl. bleiben die schnitzel so gut wie sie waren

Mittwoch, 13.07.11 16:25
 

vdp1100,Du gehst da tatsächlich hin?? Nach Merzhausen? Und das,obwohl Du Dich schon bei dem neuen Kaffeeladen "Elephant Beans" über die fehlende Innenstadtnähe(in der Basler Str./an der Johanniskirche!!) beschwert hast? Ach,nee...Du wolltest da ja mit dem Taxi hin.
Und was ist aus Deinen Schweiz-Plänen geworden? Du wolltest doch schon lange "drüben" sein.

Mittwoch, 13.07.11 17:20
 

@KeithMoon,

ich bin bereits seit zwei Monaten mit meinem Büro in der Schweiz angesiedelt. Dort läufts bestens - wegen persönlicher Umstände bin ich noch oft genug in Freiburg und pendle zwischen den Orten hin und her.
Das der Grüne Baum so weit draussen ist - werte ich noch immer als Nachteil und kann die Strecke nur ab und zu auswählen. War früher öfters dort und würde mich freuen wenn die alte Qualität erreicht wird.

Leider verschlingt die Fahrerei viel zu viel Zeit, bin selbst nicht glücklich über die derzeitige Entwicklung.

Mittwoch, 13.07.11 17:33
 

Also ich würde ja eine ganze Menge darauf verwetten, dass die Bushaltestelle "Gasthaus Grüner Baum" (früher "Dorfstraße") näher am Grünen Baum ist, als die Haltestelle "Schlossweg".

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Overlord

re: Demo für bessere Medien
Sehr interessanter Artike...

» christianhauck

re: Demo für bessere Medien
#gut/boese - hab ich gesc...

» Wolke

re: Demo für bessere Medien
"Aber von Demokratie...

» jabajabadu

re: Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
So langsam müßten die ja ...

» PC_Ente

re: Demo für bessere Medien
Wenn es in Frankreich...

» fred0815

re: Demo für bessere Medien
Richtig, nur das wir scho...

» Tatoocheck

re: Demo für bessere Medien
CH, sorry, aber es ist in...

» grundel

Aus ES wurden in FR City Club´s
Für diejenigen, die noch ...

» grundel

Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
Was hat sich geändert? ...

» christianhauck

re: Demo für bessere Medien
Ich denke um Selberdenken...