zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Samstag: Fahrradmarkt in Landwasser

Noch nicht bereit für die Fahrradsaison? Wer noch auf der Suche nach einem neuen gebrauchten Fahrrad ist, wird vielleicht am kommenden Samstag im Haus der Begegnung in Landwasser fündig. Beim traditionellen Fahrradmarkt gibt's nicht nur gebrauchte Zweiräder sondern auch Ersatzteile und Zubehör.



Beim ältesten Fahrradmarkt der Stadt kann jeder sein gebrauchtes Fahrrad verkaufen oder sich nach einem neuen umschauen; eine Standgebühr wird nicht erhoben.

Für alle, die keine Zeit haben, um am Samstag den ganzen Tag über selbst vor Ort zu sein, gibt es einen Kommissionstand; hier kann man sein Rad verkaufen lassen. Außerdem werden ab 9 Uhr Fundfahrräder und Fundsachen des Amts für Öffentliche Ordnung zur Versteigerung aufgerufen. Ab 8 Uhr können die Versteigerungsräder besichtigt werden.


Mehr dazu

Was
: Fahrradmarkt und Versteigerung
Wann
: Samstag, 8. Mai 2010, 8 bis 13 Uhr
Wo
: Haus der Begegnung, Habichtweg 48, Lageplan






Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 2
Mittwoch, 05.05.10 14:51
 

Ich habe schon etliche Auktionen verfolgt - in FR, in EM und bei mir daheim (wo, sag' ich jetzt nicht, ich hol' mir doch keine Konkurrenz ;-))
Interessanterweise ist in FR fast nur, in EM überwiegend fachkundiges Publikum, dass den Wert der Räder ganz gut beurteilen kann (wenn auch manche im Eifer des Gefechts die Selbstkontrolle verlieren)
Bei mir daheim kann man dagegen noch echte Schnäppchen machen, weil fürs Publikum anscheinend nur entscheidend ist, ob man mit dem Gerät noch im Sattel vom Platz fahren kann.

So habe ich ein "Bianchi" und ein "Patria"-Rad für einen bzw. zwei Euro bekommen, in die ich allerdings noch etwas Arbeit und einige Ersatzteile - die meisten aus meinem Fundus -investiert habe, und im Ergebnis stehen nun zwei tolle Räder für " 'nen Appel und n Ei"da.

Leider sind einige meiner Räder bzw. der meiner Frau im berühmt-berüchtigten Freiburger "Umverteilungssystem" verschwunden (man sieht sich auf der Versteigerung wieder - auch schon vorgekommen, TROTZ Polizeimeldung !)

fred0815
Donnerstag, 06.05.10 09:10
 

@biber:
Die Räder werden nicht auf ihre Seriennummer geprüft, deshalb werden gestohlene Fahrräder auch nie mehr gefunden.
Die einzigen, die Fahrräder auf Seriennummern prüfen sind Polizeibeamte die vor ihrer Prüfung stehen und einen Tag alleine (zu zweit) irgendwo rumstehen müssen um zur Prüfung zugelassen zu werden.
Dann gibt es noch extrem seltene Fahrradkontrollen, bei denen mehr aufs Licht und rote Ampeln geachtet wird als auf die Seriennummer. Bringt ja schliesslich auch Geld.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» MrFumble

re: Simpsons droht das aus...
BRING BACK FUTURAMA!!!!!!...

» MrFumble

re: Was hört ihr gerade?
Seit Ewigkeiten endlich m...

» Condorman

re: Fliegen lernen in Freiburg
...oder er will sich ein ...

» Benny Skateboard

re: Fliegen lernen in Freiburg
Knob, bist Du auf Dada, d...

» Knob

re: Fliegen lernen in Freiburg
Wow..würde ich keine angs...

» Knob

re: Es geht auch ganz ohne Schule!
Ganz ohne Schule geht es ...

» Knob

re: ein Jahr in der High School
Etwas unübersichtlich abe...

» Knob

re: Wie viel arbeiten Lehrer?
Lehrer habe eine Woche ge...

» Knob

re: Deutsch als Fremdsprache
Ist zwar hilfreich aber k...

» Blunaboy

re: Freiburger Club zu pachten
so viel ich weiß, steht a...