Am Unglücksort: Fotos vom Flugzeugabsturz

Adrian Hoffmann

Wie berichtet ist am gestrigen Donnerstag eine mit zwei Personen besetzte Privatmaschine vom Typ Beechcraft 350 in einem Waldgebiet bei Freiburg in der Nähe des Ikea-Marktes abgestürzt. Auf flickr haben wir eine Fotostrecke mit zwölf Fotos von der Unglücksstelle eingerichtet.



Im Moment versuchen Experten, die Absturzursache der Beechcraft 350 der Firma Euroflug Frenzel zu klären. Bis endgültig fest steht, wie es zum Zerschellen der Maschine beim Landeanflug auf den Freiburger Flugplatz kam, kann laut Polizeisprecher Ulrich Brecht noch einige Zeit vergehen.


Er sagt: "In diesem Fall bin ich mir recht sicher, dass sich die Absturzursache klären lässt." Das Flugzeug sei verhältnismäßig kompakt beisammen.

Das Flugzeug hat eine mehr als 100 Meter lange Schneise in den Wald gegenüber des IKEAs geschlagen. Das Wrack ist ausgebrannt, die Flügel sind abgebrochen, ein Propeller liegt zehn Meter entfernt. Noch 15 Meter weiter, und das Flugzeug wäre auf die Bundesstraße gedonnert.

Bei den Toten handele es sich um einen 64 Jahre alten Mann aus Denzlingen (Kreis Emmendingen) und einen 25-Jährigen aus Gundelfingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald), berichtet BZ-Online. Zur Klärung der Unglücksursache werden die Opfer gerichtsmedizinisch untersucht.