Gedenken

Am Mittwoch wird ein Stolperstein für den jüdischen Widerstandskämpfer Fred Mayer verlegt

fudder-Redaktion

23 neue Stolpersteine zum Gedenken an Menschen, die im Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, vertrieben oder deportiert wurden, werden am Mittwoch in Freiburg verlegt. Einer erinnert an Fred Mayer, den Inglorious Basterd aus Freiburg.

In Freiburg werden am Mittwoch, 26. Oktober, Stolpersteine verlegt. Dies teilt die Freiburger Initiatorin Marlis Meckel in einer Pressemitteilung mit. Der Künstler Gunter Demnig, der die Gedenktafeln erfunden hat, wird den ersten Stein um 9 Uhr in der Oberau 57 verlegen.


Mit den Stolpersteinen soll jenen Menschen gedacht werden, die im Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, vertrieben oder deportiert wurden.

Einer der 23 neuen Stolpersteine gilt Fred Mayer. Der jüdische Widerstandskämpfer und Spion der US-Army, der von den Nazis gefoltert wurde und verhindern konnte, dass Innsbruck zerstört wurde, war im April im Alter von 94 Jahren gestorben. Seine Geschichte verfilmte Tarantino in "Inglourious Basterds". Mayers Stein wird um circa 10 Uhr in der Herrenstraße 53 verlegt.

Mehr zum Thema: