Am Mittwoch startet die Eislauf-Saison in der Franz-Siegel-Halle

fudder-Redaktion

Ab geht die Fahrt auf den Kufen: In der Freiburger Franz-Siegel-Halle startet am Mittwoch die Eislaufsaison. Weil der Andrang im letzten Winterhalbjahr so groß war, hat der EHC Freiburg 450 Paar neue Schlittschuhe angeschafft.

Kaum haben die Freibäder ihre Türen geschlossen, öffnet die Eislaufhalle ihre Pforten: Ab Mittwoch, 3. Oktober, kann man in der Franz-Siegel-Halle im Freiburger Westen Schlittschuhlaufen. Rund 70.000 Menschen haben im Winterhalbjahr 2017/2018 das Angebot genutzt.


Der Boom des Schlittschuhlaufens unterm Hallendach hängt, so schreibt der EHC Freiburg in seiner Pressemitteilung, mit dem schneearmen Winter zusammen. Um dem Andrang gerecht zu werden, hat der EHC kräfitg investiert: 450 Paar Schlittschuhe wurden für den Schlittschuhverleih angeschafft.

Auch die Öffnungszeiten sind nun attraktiver: Morgens kann man wie gehabt zwischen 9 und 12 Uhr aufs Eis, mittags von 13.30 Uhr bis 15 Uhr und abends zwischen 19.50 Uhr und 21.20 Uhr. Neu im Programm ist der Samstagabend.
  • Was: Eislaufen in der Franz-Siegel-Halle in Freiburg
  • Wann: ab Mittwoch, 3. Oktober, 9 bis 12, 13.30 bis 15 sowie 19.50 bis 21.20 Uhr
  • Wo: Franz-Siegel-Halle, Ensisheimer Straße 1, 79110 Freiburg
  • Eintritt: 5 Euro, 4 Euro ermäßigt