Am Friedrichring steht jetzt ein Liebesdenkmal

Vanja Tadic & Sina Gesell

Mitte März verschwand mitten in Freiburg das berühmte Siegesdenkmal - die Stadt baute es wegen Umbauarbeiten an der Straßenbahn ab. Nun ist Ersatz aufgetaucht: das Liebesdenkmal.



"Liebesdenkmal" steht unter den Figuren, bei denen es sich offenbar zwei eng aneinander geschmiegte Soldaten handelt. Wer die beiden dort aufgestellt hat, ist bisher nicht bekannt.

Auch in der Facebook-Gruppe "Netzwerk Freiburg" hatte ein User am Dienstagnachmittag ein Foto der beiden gepostet, seitdem spekuliert die Community: Wer hat’s hingestellt? Geht es um Homosexualität oder nicht? Was will der Künstler sagen?

Die meisten User – bis Dienstagabend bekam das Foto mehr als 130 Likes – freuen sich über den ungewöhnlichen Anblick. "Ich find’s toll, es geht doch einfach nur um Liebe", schrieb eine Userin. "Für mich sind das zwei Soldaten, die sich nicht gegenseitig umbringen, sondern zur Abwechslung mal verbrüdern", kommentierte eine andere.

Ein paar Kommentatoren halten die Figuren dagegen für "geschmacklos", das Siegesdenkmal würde verunglimpft. Eine Userin bringt's auf den Punkt: "Der Künstler hat alles richtig gemacht. Er bekommt Aufsehen und es wird diskutiert."

Mehr dazu:

 

Foto-Galerie: Vanja Tadic

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.