Lichterfest

Am Donnerstag startet das Schlossberg-Fest 2017

BZ-Redaktion

Laue Sommernächte, kühles Bier, ein idyllisches Lichtermeer über den Dächern der Stadt. Das ist der Reiz des Schlossbergfests. Am Donnerstag beginnt die 34. Auflage des Fests.

Fünf Tage lang, vom 27. bis 31. Juli 2017, ist der Schlossberg von 20 Bands auf fünf Bühnen in Beschlag genommen.

Im Kastaniengarten herrscht eine eher gemütliche Stimmung, hier spielen Jazz-, Country- und Folkbands wie zum Beispiel Mimmo di Lapari. Ein rockigeres Programm bieten unter anderem die Brothers am Wasserreservoir. Auf der Leopoldshöhe können Partyfans bei Deep- und Techhouse mit DJ Mandibula tanzen. Auf dem Kanonenplatz steht Reggae und Ethno-Pop im Vordergrund. Den Start macht am Donnerstag die Band Fire und Soul, am Freitag spielt Unojah, ehemals Ottoman Empire aus Freiburg. Für alle Latinas bietet der Burggraben bis Sonntagabend Ska und brasilianischer Pop. Am Montagabend legt hier DJ Tim Gladis mit Schlagerprogramm auf.


Um das Vergnügen abzurunden, bieten die Organisatoren Stände mit kulinarischen Genüssen aus aller Welt an, und neuerdings sind auch einige Foodtrucks vor Ort.
  • Was: Schlossbergfest 2017
  • Wann: Donnerstag, 27. Juli 2017 bis Montag, 31. Juli 2017, jeweils ab 19 Uhr
  • Wo: Schlossberg
  • Eintritt: frei