Teddy Bear Toss

Am 22. Dezember fliegen beim EHC wieder die Teddybären

BZ-Redaktion

Er ist alle Jahre wieder ein Highlight für die Fans – und eine Wohltätigkeitsaktion mit Spaßfaktor: Am 22. Dezember lädt der EHC Freiburg zum Teddy Bear Toss in die Franz-Siegel-Halle.

Wenn am 22. Dezember 2018 im Match des EHC Freiburg gegen die Heilbronner Falken die erste Spielunterbrechung gepfiffen wird, werden sie wieder fliegen: Tausende Teddybären und andere Kuscheltiere. Bereits zum sechsten Mal lädt der Verein Fans ein, neuwertige Stofftiere für einen guten Zweck zu spenden. Eine karitative Aktion die, so der Verein in einer Pressemitteilung, "einen immensen Gänsehaut-Faktor" mitbringt.




2793 Stofftiere flogen beim Teddy Bear Toss im Dezember 2016 - eine Rekordmarke für Verein und Fans. Das entspicht, so eine Schätzung des EHC, einer Spendensumme von rund 45.000 Euro.

Partner des Vereins ist auch in diesem Jahr die renommierte Hilfsorganisation "Luftfahrt ohne Grenzen - Wings of Help", die die Kuscheltiere zu Kindern in Krisen- und Katastrophengebiete auf der ganzen Welt bringen wird. In Zusammenarbeit mit einem ihrem Partner, der Fluglinie Condor, verlost "Luftfahrt ohne Grenzen" während des Spiels auch wieder Flugreisen unter allen, die einen der Piloten-Teddys für den Toss erwerben.

Mehr zum Thema: