Alte Apotheke: Hier gibt es jetzt Absinth-To-Go und bald auch Absinth-Eis

Joshua Kocher

Neues aus der "Alte Apotheke – Absinth und Spirituosen": Freitagsabends gibt es After-Work-Tasting und im Sommer wird im Café Ruef Absinth-Eis mit dem hauseigenen "Blanche Neige" verkauft.

"Zu Beginn haben wir fast nur Gin und Tonic-Wasser verkauft", sagt Mitarbeiterin Miriam Wolf. Heute ist das Verhältnis der Käufe zwischen Gin und Absinth etwa 50:50. Die Angst vor dem sagenumwobenen Getränk sei inzwischen größtenteils vertrieben – auch Dank der Aufklärungsarbeit der alten Apotheke.


Freitags findet das Absinth-Tasting statt. Für 5 Euro kann man zwei unterschiedliche Sorten Absinth probieren. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Auswahl wechselt jede Woche und wird vorher auf Facebookverkündet. Am 28. April startet der Verkauf der eigenen Absinth-Marke "Gustave".

Mit der Zeit habe sich das Klientel verändert, so Wolf. In den Anfangswochen kamen fast nur Leute aus der Nachbarschaft, um zu schauen, was aus der alten Apotheke der Familie Thewes geworden ist. Inzwischen schauen Leute aus der ganzen Stadt in den Laden und lassen sich bei einem Probier-Glas beraten.

Absinth-To-Go

Das Geschäft hat auch Whiskey und Rum im Sortiment. Geplant sind Whiskey-Tastings gegen Ende des Jahres. Vorher gibt es im Sommer aber erst einmal Absinth-to-go: Die fertigen, gekühlten Rationen kann man mit in den Park oder an den See nehmen.

Im Café Ruef in der Kartäuserstraße soll es zudem ein Absinth-Eis zu kaufen geben, das aus dem hauseigenen "Blanche Neige", einem weißen Absinth hergestellt wird.
Was: Absinth-Tasting
Wann: Jeden Freitag, 17- 19 Uhr
Wo: Alte Apotheke – Absinth und Spirituosen, Klarastraße 60 (Stühlinger)
Kosten: 5 Euro, keine Anmeldung nötig