Alkoholisierter 26-Jähriger randaliert auf dem Augustinerplatz, verletzt Polizisten und beschädigt Polizeiauto

fudder-Redaktion

Mittwochmorgen gegen 9:35 Uhr pöbelte ein alkoholisierter 26-Jähriger im Bereich des Augustinerplatzes Passanten an und warf einen unbekannten Gegenstand gegen ein Fenster. Als Polizisten hinzukamen und ihn festnehmen wollten, leistete er heftigen Widerstand, verletzte drei der Beamten und randalierte selbst im Polizeiauto noch weiter.

Die hinzugerufenen Polizisten wollten ihn zunächst nur auf sein Fehlverhalten ansprechen und einer Personenkontrolle unterziehen.  

Der deutlich alkoholisierte Mann fing an die eingesetzten Polizisten zu beleidigen, forderte sie zum Kampf auf und warf eine Glasflasche vor sich in Richtung der Beamten.


Als die Polizisten ihn nun festnehmen wollten, kam es zu einem heftigen Widerstand. Nur unter Androhung des Einsatzes von Pfefferspray und mit mehreren Beamten konnte der Mann dann schließlich zu Boden gebracht werden. Durch die heftige Gegenwehr wurden insgesamt drei Polizisten verletzt, einer davon so schwer, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte.

Beim anschließenden Personentransport beschädigte der Mann noch mit roher Gewalt eine Sicherheitseinrichtung in dem zum Transport genutzten Polizeifahrzeug.

Wie sich auf der Dienststelle herausstellte, war der Mann der Polizei in der Vergangenheit bereits mehrfach unter anderem wegen Gewaltdelikten aufgefallen. Gegen ihn werden Ermittlungen wegen: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung geführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen war er so weit ernüchtert, dass er ruhiger wurde und auf freien Fuß entlassen werden konnte.

Das Polizeirevier Freiburg – Nord (Tel: 0761/882-4221) führt die Ermittlungen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, welchen die Person in den frühen Morgenstunden in der Innenstadt aufgefallen ist oder den Vorfall beobachteten.