#aftersex: Was kommt nach den Sex-Selfies?

Marius Buhl

Es ist der neueste Trend bei Instagram: Unter dem Hashtag #aftersex posten tausende User Bilder von sich und ihrem Partner nach dem Sex. fudder-Redakteur Marius Buhl hatte ein paar Ideen, wie man das noch steigern könnte:



Früher gab es die Zigarette danach, heute schießt man ein Selfie: Instagram-Nutzer haben gerade die Hashtags #aftersex und #aftersexselfie für sich entdeckt. Tausende posten Bilder von sich selbst und ihrem Partner nach dem Sex.




Ein junger Typ zeigt mit gehobenem Daumen seine halbnackte Freundin her, ein Pärchen hat sich scherzhaft genervt von einander weggedreht, zwei Mädels lächeln charmant in die Kamera, zwei Jungs machen ein Selfie vor dem beschlagenen Badezimmer-Spiegel. Andere ironisieren das Hashtag, posten Bilder von sich alleine oder einer am Boden liegenden Tennissocke.









Was wie ein verspäteter Aprilscherz wirken mag, ist nackte Realität. Gleichwohl ist #aftersex ein logischer Schritt in der Evolution des Sex: Die 68er enttabuisierten ihn, die Neunziger brachten ihn ins Internet, die Nuller machten ihn in der Werbung omnipräsent - und 2014 gibt es nun eben Aftersex-Selfies.

Aber da geht noch was: Nach Fotos nach dem Sex erwarten wir zukünftig Facebook-Fotos beim Sex, 6-Sekunden-Vines aus dem heimischen Schlafzimmer und Kopulations-Tweets: “Vorspiel geglückt, jetzt wird“s ernst“. Auch die Vermessung des Sex ist bisher unzureichend, Abhilfe könnte die App Runtastic schaffen. Damit kann man bereits heute sein Training dokumentieren: Herzschlag, Durchhaltevermögen, Intervallsprints. Bald schon sollten wir erste Statistiken zum Bettsport zu sehen bekommen: durchschnittliche Länge der Einheiten, Vergleiche zum letzten Mal, besondere Vorkommnisse.

Schon jetzt kann man mit der Live-Funktion der Runtastic-App die Statistiken von sportlichen Freunden auch live verfolgen und durch Direktnachrichten sogar als unmittelbarer Motivator dabei sein, zukünftig dann auch beim Sex: “Los Junge, halte noch ein paar Minuten durch, deine Freundin ist schon bei Puls 180.“ Damit dürfte dann aber bald der Höhepunkt erreicht sein.  

Mehr dazu:

[Foto: Piotr Marcinski/Fotolia]