Tatort Münsterplatz

Älterer Mann hebt Rock von 13-Jähriger in Freiburg hoch

BZ-Redaktion

Ein Unbekannter hat auf dem Münsterplatz ein 13-jähriges Mädchen belästigt. Er hat ihr unter den Rock geschaut und sie unflätig angesprochen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 13-Jährige hielt sich am Donnerstag, 26. Juli, gegen 14 Uhr mit zwei Freundinnen bei einem Brunnen auf dem Münsterplatz auf, um sich zu erfrischen. Dabei bemerkten die Mädchen, wie ein ihnen unbekannter Mann sich gezielt bückte, um ihnen unter die Röcke zu schauen.

Da den Mädchen die Situation unangenehm war, gingen sie, so die Polizei in Richtung eines Kaufhauses davon. Der Mann ging den Mädchen nach und sprach sie in unflätiger Art und Weise an. Als die Mädchen dann weglaufen wollten, hob der Mann noch den Rock der 13-Jährigen hoch.
Einige Passanten bemerkten die Situation und sprachen die Mädchen an, woraufhin sich der Tatverdächtige entfernte. Bis die Polizei eintraf, war er verschwunden.
Der Mann wird wie folgt beschrieben

60 bis 70 Jahre alt, 1,75 Meter groß, feste Statur mit Bierbauch. Er hatte hellbraun/graues, etwa kinnlanges Haar, der Oberkopf war etwas kahl. Die Augenfarbe ist nicht bekannt, er hatte eine große Nase und akneartige Rötungen im sonst blassen Gesicht. Er trug ein rot/blau/weißkariertes Hemd und eine dunkle Stoffhose. Vermutlich sprach er hiesigen Dialekt. Er trug keine Brille und hatte keinen Bart.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können und bittet diese, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0761/882-5777 zu melden.