Action-Trash-Movie gewinnt beim Video-Slam

Maik Frantsche

Keine Filmspule hätte gestern Abend mehr in die Mensabar gepasst, so gut war der Video-Slam besucht (Foto oben)! Wie immer konnten Studenten und Filmemacher ihre Home-Produktionen einem größeren Publikum vorstellen und von einer Jury bewerten lassen. Gewonnen hat ein Streifen, der sich von den dominierenden, eher ernsten Filmen deutlich unterschied: ein Action-Trash-Movie, der im Urlaub in der Toscana entstanden war.



Die vierköpfige Urlaubscrew um Nico Birkner und Michael Lotz (Foto unten) erzählt in ihrer Actionfilm-Persiflage "Vorverkauf" eine lustig-wirre Geschichte: Ein FDP-Politiker klaut WM-Tickets aus der DFB-Zentrale, wodurch ein Taliban-Kämpfer und ein wüster Rambo-Held auf den Plan gerufen werden. Am Ende vercheckt ein lässiger italienischer Eisverkäufer die Tickets am Strand... Für diesen liebenswerten Slapstick gab es den meisten Applaus in der Mensabar.


Besonders gelungen: Alle Requisiten stammten aus den Camping-Utensilien der Filmcrew: Ein Küchentuch wurde als Taliban-Kopfbedeckung zweckentfremdet, Nutella diente als Nahkampf-Gesichtsschmiere und eine Spagetthi-Nudelzange als Waffe - bei so viel skurriler Fantasie haben sich die Jungs den Sieg verdient!