Abi 2011: Wie lief die Deutschprüfung?

Janna Breitfeld & Lucas von Bothmer

An diesem sonnigen Frühlingsdienstag haben in Baden-Württemberg die Abi-Prüfungen begonnen - mit der Deutschklausur. Wir haben am Friedrich-Gymnasium in Herdern nachgefragt, wie die erste fünfeinhalb Stunden lange Prüfung gelaufen ist.



Jakob, 18


"Die Deutschprüfung lief genau so, wie ich  sie mir gewünscht habe. Wir konnten zwischen fünf Aufgaben wählen. Ich habe mich für die dritte entschieden und die hat mir richtig Spaß gemacht. Es ging dabei um den Leser, der unabhängig vom Inhalt seiner Lektüre, immer auch etwas über sich selbst liest. Der perfekte Auftakt!


Die fünfte Aufgabe beinhaltete übrigens einen Zeitungsartikel über's Flatrate-Saufen. Das haben bestimmt auch viele genommen. Morgen kommt dann Mathe. Eigentlich hatte ich vor, noch ein bisschen dafür zu lernen, aber jetzt habe ich so gute Laune, dass ich mich wohl an die Dreisam setzen und Musik machen werde."




Linda, 18

"Deutsch war nicht so schlimm. Ich habe mich für die erste Aufgabe „Werk im Kontext“ entschieden, bei der wir eine Analyse und einen Vergleich von Kafkas „Der Proceß“ und Kleists "Michael Kohlhaas" machen sollten. Es ging dabei um Helferfiguren.

Heute Nachmittag werde ich mich erst einmal entspannen und dann noch ein bisschen lernen. Diese Woche kommen noch Mathe, Englisch und Französisch dran. Dafür bin ich dann am Freitag auch schon fertig."


Ann-Sophie, 18


"Groß aufgeregt war ich eigentlich nicht, alle waren recht entspannt. Meine Wahl fiel auch auf die erste Aufgabe, weil wir Kafka im Unterricht intensiv behandelt haben und die Klausuren dazu ganz gut liefen.

Heute werde ich nicht mehr so viel tun, außer Mathe lernen und  mich darauf freuen, dass die Prüfungen am Freitag bereits hinter mir liegen werden."


Yunus, 18


"Es lief ganz gut. Ich habe die zweite Aufgabe, die gestaltende Interpretation zu Dürrenmatts 'Besuch der alten Dame' ausgewählt. Das Buch fand ich von den drei Lektüren, die wir im Unterricht behandelt haben, am einfachsten.

Heute werde ich mich nur noch ausruhen und vielleicht einmal kurz über Mathe 'drüber schauen."




Sebastian, 19

"Weil mir Kafka am meisten gefallen hat, habe ich die erste Aufgabe genommen. Die hatte auch eine gute Fragestellung.

Was ich heute noch machen werde? Schlafen und mir noch einmal Mathe anschauen. Meine Prüfungen gehen noch bis nächste Woche. Die letzte ist am Mittwoch: Griechisch."

Mehr dazu: