72-Stunden-Aktion: Die Aufgaben

Birgit Fritz

Vor wenigen Minuten fiel der Startschuss zur dritten Auflage der 72-Stunden Aktion in Baden. Nun heißt es für die über 200 Gruppen in Südbaden schuften, was das Zeug hält. Denn 72 Stunden sind letztlich auch nur 4320 Minuten. Und die Aufgaben verlangen einiges von den engagierten Kindern und Jugendlichen.



Die Jugend St. Blasius aus Freiburg muss den Kiosk im Caritas Bildungszentrum in der Heinrich-von-Stephan-Straße umbauen. Zur Aufgabe gehört es, die Decke umzubauen, neue Böden zu verlegen und eine Verkaufstheke zu bauen. Wofür ausgebildete Handwerker vermutlich auch Tage einplanen würden, das müssen die 15 Teammitglieder im Alter von zehn bis 21 Jahren in drei Tagen umsetzen. Und die Aufgabe beinhaltet noch mehr: eine Aktion mit Jugendlichen des Bildungszentrums soll es geben, beispielsweise ein Stationenspiel, und ein Abschlussfest am Sonntag.


Das Projekt der Katholischen Jugend Neuenburg kommt dem Verein S.O.S. werdende Mütter zu Gute. Deren Haus soll neu erstrahlen. Und an einem Tag der offenen Tür werden die Jugendlichen die Arbeit des Vereins präsentieren.

Eine 27-köpfige Gruppe aus Ettenheim muss einen transportablen Sinnesgarten für Demenzkranke herstellen. Dazu gehören unterfahrbare Hochbeete, bunte Vogelvillen als Nistkästen und Häuschen, Sitzbänke mit abklappbaren Seitentischen und Tastdinge. Die Bewohner sollen mit einbezogen werden.



Mit solchen Aufgaben verfolgen die 72-Stunden-Verantwortlichen neben baulichen Aspekten auch soziale Ziele. Kontakte sollen entstehen. Im Idealfall die Projekte gemeinsam mit älteren Menschen, Kindern oder Obdachlosen umgesetzt werden.

Als „eine bisher einmalige Aktion in Deutschland“ bezeichnete Jugendministerin Ursula von der Leyen die 72-Stunden-Aktion. 100000 Kinder und Jugendliche sind zwischen Nord- und Bodensee aktiv. Die Gruppen würden Unglaubliches bewegen, schrieb von der Leyen in ihrem Grußwort an die Teilnehmer.

Bis Sonntag um 17:07 Uhr werden in Deutschland rund 7,2 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet und 3000 Projekte umgesetzt. Bis dahin müssen die Kinder und Jugendlichen vollen Einsatz zeigen.

Google Maps: Die Projekte



72 Stunden-Aktion auf einer größeren Karte anzeigen

Mehr dazu: