7 Dinge, an denen du merkst, dass Freiburg eine Gothic-Szene hat

Sédric Curic

Als Anhänger der Gothic-Szene muss man in Freiburg schon genau wissen, wo man seinem dunklen Treiben nachgehen kann – in Städten wie Karlsruhe oder Mannheim ist das anders. Und doch gibt es sie – die schwarze Szene Freiburgs.



1. Wenn sich das Hans-Bunte-Areal schwarz färbt

Es ist zurzeit die wohl beständigste aller dunkel-düsteren Partyreihen in Freiburg. Seit fast einem Jahr wird monatlich im Industriegebiet zu schweren Elektrobeats und 80er Jahre Gitarrenriffs getanzt. Schwarzes Freiburg heißt diese Party, die meist mit zwei Dancefloors aufwartet und auch Gäste aus Frankreich und der Schweiz anlockt. Und zum einjährigen Bestehen findet im Februar ein schwarzes Freiburg Festival statt.

2. Wenn Bands der Gothic-Szene Freiburg besuchen

Es ist schon erstaunlich, wie viele Bands aus der Postpunk, EBM, Minimal und Wave-Szene sich nach Freiburg verirren. Doch das kommt nicht von irgendwoher. Vor allem kleine Vereine wie der Slow Club ermöglichen das. Informier dich auf der Homepage des Slow Clubs über anstehende Konzerte.
Größere Bühnen findet man im Jazzhaus (VNV Nation und Anne Clark haben hier etwa schon gespielt) und erst kürzlich fand DAF seinen Weg auf die Bühne im Atlantik.

3. Wenn das Crash zur großen Wave Party einlädt

Ein paar Mal im Jahr lädt das Crash in der Schnewlinstraße zur großen Wave Party ein. Die wohl beste Location in Freiburg, um Gothic-Partys zu veranstalten. Tipp: Ab und an legt ein DJ freitags auch außerhalb der großen Wave Party auf. Schau einfach auf der Homepage des Crash vorbei.

4. Wenn du Mal wieder an einem Gothic-Laden vorbeiläufst

Allein von der Anzahl der Gothic-Läden kann man wohl kaum auf die Größe der Gothic-Szene schließen. Da würde Mannheim nämlich ohne einen einzigen Laden ganz ohne Szene dastehen. Freiburg hat zwei Gothic-Läden. Da wäre das Needfulthinxx in der Klarastraße und der Leo Store in der Rathausgasse. Außerdem findet ihr den Mittelalterladen Rota Temporis in der Münchhofstraße. Seid ihr auf der Suche nach Lack und Leder? Dann schaut doch mal in das Atelier Extrem, einem Fetisch-Laden in der Adelhauserstraße, vorbei.

5. Wenn du im Plattenladen deines Vertrauens eine Sisters of Mercy Platte findest

Platten- und CD-Sammler werden in mehreren Läden in Freiburg fündig. Wave und Gothic-Platten findet man aber vor allem im Compact Disc Center in der Schiffstraße und im Flight 13, einem Independent-Laden in der Stühlingerstraße.

6. Wenn sich die schwarze Szene auf dem ZMF trifft

Auch auf dem Zelt-Musik-Festival am Mundenhof spielen immer wieder große Bands der Gothic-Szene. So trat die Neue Deutsche Härte Band "Eisbrecher" 2016 im Zirkuszelt auf.

7. Wenn die schwarze Szene Freiburg verlässt

Man lernt viele schwarze Freiburger auch außerhalb Freiburgs kennen. Nicht nur in Freiburg finden immer wieder Gothic-Veranstaltungen und Konzerte statt, sondern auch im Umland. Internetforen, wie Schwarzes Baden-Württemberg, geben dir einen Überblick, wo in der Region die nächste Party steigt (auch wenn das Forum gerade leider etwas ausgestorben ist). Außerdem sollte die Raumstation Sternen in Auggen und die Diskothek Delta Tau Chi in Donaueschingen erwähnt werden, die regelmäßig schwarze Partys feiern.

Mehr zum Thema: